bestehende MySQL Datenbank von Kodi übernehmen/verwenden

Harald654
Beiträge: 3
Registriert: 11. November 2016 23:41
SqueezeBox Server läuft auf: RPi2

bestehende MySQL Datenbank von Kodi übernehmen/verwenden

Beitragvon Harald654 » 12. November 2016 00:30

Hallo,
weiß zufällig jemand ob es möglich ist eine bestehende MySQL Datenbank zu übernehmen?
Ich nutze eine MySQL Datenbank in Verbindung mit dem Multimediaprogramm Kodi, welches meine Festplatte Indiziert und in der MySQL Datenbank unter einer Video- bzw. Musikdatenbank ablegt. Ich würde nun gerne diese Datenbank auch in meinem Squeezebox Server verwenden, damit ich nicht zwei Datenbanken anlegen und aktualisieren muss. Ist das möglich?
Ich habe dazu die Wikiseite gefunden, wenn ich diese aber richtig interpretiere legt Squeezebox dadurch eine eigene Database in MySQL an, zumindest finde ich dort keine möglichkeit den Namen der vorhandene Video- bzw. Muskidatenbank anzugeben (die bei mir von Kodi angelegte MySQL-Datenbank heißen für Musik"MyMusic60" und für Videos "MyVideos107")

Gruß,
H.

karlek
Beiträge: 1150
Registriert: 2. November 2011 12:35
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox Server läuft auf: Raspberry Pi 3 (Jessie) mit LMS 7.9
(O2 Joggler mit LMS 7.9)
(QNAP-212 (Turbo) mit LMS 7.9)

bestehende MySQL Datenbank von Kodi übernehmen/verwenden

Beitragvon karlek » 12. November 2016 08:47

Das wird so nicht funktionieren. Aber gestern habe ich von "XSqueeze" gelesen. Das ist u.a. auch ein LMS in XBMC. Wenn, dann würde der dieselbe Datenbank nutzen. Aber ehrlich gesagt, bezweifle ich selbst das.

Edit: Vielleicjt sei aber noch erwähnt, dass ich weder die eine noch die andere DB kenne. Aber die müssten gleich aufgebaut sein, was ich mir nicht vorstellen kann.

wortgefecht
Beiträge: 30
Registriert: 20. September 2014 18:11
Wohnort: Bern, Switzerland

Re: bestehende MySQL Datenbank von Kodi übernehmen/verwenden

Beitragvon wortgefecht » 12. November 2016 11:36

Ich habe XSqueeze installiert. Das ist aber imho nur ein Client, kein Server.

Gesendet von meinem Nexus 6 mit Tapatalk

coolio
iPeng Entwickler
Beiträge: 1767
Registriert: 16. Februar 2010 10:25

Re: bestehende MySQL Datenbank von Kodi übernehmen/verwenden

Beitragvon coolio » 12. November 2016 14:11

Abgesehen davon, dass der LMS ja normalerweise gar nicht mehr MySQL verwendet müsste da schon das interne Datenmodell exakt identisch sein und dann müsstest Du noch eine. Haufen Sicherheitseinstellungen (User, Passwörter) auf einer der beiden Seiten ändern. Klares Nein, wird nicht gehen.
iPeng, die Remote-Control App für iPhone, iPad und iPod touch gibt's unter
http://penguinlovesmusic.de
NEU: Jetzt auch iPeng Party als Gratis-App!

Harald654
Beiträge: 3
Registriert: 11. November 2016 23:41
SqueezeBox Server läuft auf: RPi2

Re: bestehende MySQL Datenbank von Kodi übernehmen/verwenden

Beitragvon Harald654 » 14. November 2016 13:21

Danke für die Antworten,
das war ja recht Eindeutig das es nicht geht.
Würde es (aus Sicht der Performance/Auslastung) den trotzdem Sinn machen das eh schon vorhanden MySQL auch für die LMS Datenbank zu nutzen (die Ressourcen meines RPi sind leider relativ begrenzt ;) )

An sich bräuchte Ich die interne Datenbank von LMS auch gar nicht, da ich über "Entfernte Musiksammlungen" auch auf die Datenbank von Kodi zugreifen kann (UPnP). Nur kann ich dabei keine Ordner zum abspielen auswählen. Z.B. hab ich einen Ordner " Charts" in welchen einzelne Lieder abgelegt sind welchen ich gerne Auswählen/Abspielen würde. Da der Ordner in der Datenbank von Kodi als Quelle aufgenommen ist, kann ich natürlich die einzelnen Lieder über UPnP finden/abspielen, aber halt nicht den ganzen Order.
Kennt hierfür vielleicht jemand eine Lösung? :)

coolio
iPeng Entwickler
Beiträge: 1767
Registriert: 16. Februar 2010 10:25

Re: bestehende MySQL Datenbank von Kodi übernehmen/verwenden

Beitragvon coolio » 16. November 2016 00:05

Verkünstel Dich nicht. Performancemäßig bringt das alles gar nix, benutz den LMS da, wie er ist, nimm die 7.9, die ist am schnellsten.
Wichtig ist nur, die Datenbank nicht auf ner SD-Karte zu haben (egal für welchen Server), Dir leben sonst nicht lange
iPeng, die Remote-Control App für iPhone, iPad und iPod touch gibt's unter
http://penguinlovesmusic.de
NEU: Jetzt auch iPeng Party als Gratis-App!


Zurück zu „Squeezebox Server & NAS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste