Squeezbox Server unter SSODS & Synology Diskstations

Benutzeravatar
Kevin
Administrator
Beiträge: 564
Registriert: 23. Januar 2010 13:36
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox Server läuft auf: Qnap TS-239ProII
Wohnort: Hamburg

Squeezbox Server unter SSODS & Synology Diskstations

Beitragvon Kevin » 14. März 2010 16:09

Keine Lust mehr darauf zu warten, das Synology das angepasste Paket des aktuellen SqueezeBoxServer (z.Zt. 7.4.2) für ihre DiskStations heraus gibt? Ich auch nicht.

Was ist SSODS?
Es gibt auch die Möglichkeit den SqueezeBoxServer (SBS) in einer speziellen Umgebung auf den DiskStation (DS) laufen zu lassen, ohne auf das Synology Paket zurück greifen zu müssen.
Diese Umgebung nennt sich SSODS (SqueezeBox Server On Disk Station) und wird von "flipflip" freundlicherweise kostenlos gepflegt und bereit gestellt. :)
Es gibt dieses Paket auch für TurboStations (SSOTS) und eTRAYz (SSOEZ).
Diese "Umgebung" muss man sich als eine Art Gefäß vorstellen, in dem der SqueezeBox Server laufen kann. Die also die Verbindung zwischen DiskStation und dem SBS so herstellt, das er läuft. Sozusagen eine Schnittstelle.
Dadurch hat man den entschiedenen Vorteil auf das SBS Paket seiner Wahl zurück greifen zu können (z.B. auch Beta Versionen des SBS). SSODS bietet den entsprechenden "Unterbau".
SSODS muss man per SSH Konsole in dem Linux, das auf der DiskStation läuft, installieren. Das hört sich nun recht wild an. Wer aber technisch halbwegs fit ist und ein bisschen Englisch versteht, der kommt damit gut zurecht. Man muss sich nur genau an flipflip's ausführliche Anleitung halten. Ich habe auch herzlich wenig Ahnung von Linux und bin problemlos zum Ziel gekommen.

Bevor man loslegt:
Hat man bereits das SqueezeBox Server Paket von Synology installiert, sollte man dies im DiskStation Manager vorher entfernen /deinstallieren. Danach die DS neu starten.
Hierbei muss man sich bewusst sein, das man damit seine Settings komplett verliert! Ein bisschen "Mut zur Lücke" gehört also dazu. An dieser Stelle sei auch auf die "Warnings" von flipflip verwiesen: http://oinkzwurgl.org/?action=browse;id ... evision=13
Wer sich die Prozedur nicht zutraut oder "sicher gehen" möchte, der sollte auf das aktualisierte Paket von Synology warten.

Genutzte Komponenten in diesem Beispiel:
  • DiskStation DS207+
  • DiskStation Manager 2.3 (kürzlich erschienen)
  • SSODS 4.6
  • SBS 7.4.2

Los geht's - was braucht man?
  • Ein Programm für die SSH Verbindung zur DiskStation, namens PuTTY. Bekommt man hier.
    Windows Nutzer nehmen sich entsprechend das oberste Paket For Windows on Intel x86
    PuTTY:
  • Damit die DS einen auch per SSH herein lässt, muss man SSH aktivieren. Im DiskStation Manager:
    Netzwerkdienste --> Terminal --> "SSH-Dienst aktivieren" den Haken setzen und mit "OK" bestätigen.
  • Aktuelle Version von SSODS hier herunter laden.
    Dabei muss man darauf achten, welches Paket nun das richtige ist. Hierbei wird nach Prozessortyp unterschieden. Welchen Prozessor die DS hat, kann man hier nachschauen.
    Für meine DS207+ gilt also, ich habe eine Marvell Orion and Kirkwood, also eine ARM CPU und damit ist das ssods-4.6-oldarm.tar.gz Paket für mich das Richtige (der Prozessor ist identisch mit dem der DS-107+).
  • Die aktuelle Version des SqueezeBox Server (7.4.2), die man hier bekommt. Für SSODS benötigt man das "Perl Source Code (tar.gz - 55MB)" Paket.

Nun hat man alles beisammen was man braucht.

Mit PuTTY auf der DS einloggen und SSODS auf der DS installieren:
Ein Doppelklick auf die putty.exe bringt uns dieses Menü:
putty_connect.gif

Hier gibt man die IP der DS ein und verbindet sich (Open).
Im folgenden Dialog wird der Benutzer (root) und das Passwort abgefragt. Das Passwort ist das des DS Users "admin".
Ist man erfolgreich eingeloggt, sieht man solch einen Screen:
putty_logged_in.gif


Nun geht man nach flipflip's Anleitung vor: http://oinkzwurgl.org/ssods_installation
Das sollte mit bedacht gemacht werden und die Anleitung Schritt für Schritt befolgt werden. Für DS Besitzer sind natürlich die "DiskStation" Steps interessant - die anderen sind zu ignorieren.
Die in PuTTY auszuführenden Kommandos kann man sich aus der Anleitung heraus kopieren (ohne das $ Zeichen). Ein Rechtsklick in PuTTY fügt sie dann ein und führt sie auch sofort aus.

SSODS erfolgreich installiert - weiter geht's:
Man hat die Installationsanleitung nun durch gearbeitet und kam sich zwischendurch wie in der Matrix vor. Schön, der kryptische Teil ist damit auch größtenteils erledigt. SSODS läuft und wartet nun auf einen zu installierenden SqueezeBox Server.
Wie in der Anleitung beschrieben verbindet man sich nun mit einem Webbrowser mit SSODS auf der DS. http://ip_adresse_der_DS:9099 - in meinem Fall zum Beispiel: http://192.168.1.110:9099
Dort begrüßt einen SSODS:
ssods_install.gif

Der beherzte Klick auf "Install" startet die Installation des SBS. Im folgenden Dialog gibt man SSODS das SBS Paket und der rest läuft automatisch. Zum Schluß kommt man hier an:
sbs_install.gif

Nun nur noch den SqueezeBox Server starten, das sieht so aus:
starting_ssods.gif

Der Link zum SBS Webinterface lief bei mir nicht. Statt des DS Namens gibt man dort einfach wieder die IP an und schon ist man drauf. Beispiel: http://192.168.1.110:9000/ :)

Abschließend:
Dies habe ich nun gerade alles frisch gemacht. Der SBS Server scheint stabil und vernünftig zu laufen. Alle Boxen haben sich wieder verbunden und scheinen vernünftig zu laufen. Der Server indexiert gerade meine Musiksammlung, das dauert gut 2 Stunden, insofern habe ich noch nicht weiter getestet (z.B. ob der AutoStart funktioniert).
Das reiche ich aber noch nach.

Schon festzustellende Unterschiede im Vergleich zum Synology Paket mit dem SBS 7.4.1:
Perl-Version: 5.10.0 - armv5tel-linux-thread-multi statt 5.8.6.
Port Nummer des Servers: 9000 statt 9002
Die MySQL Version ist identisch geblieben: 5.1.34
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
~~~ Je sorgfältiger man plant, desto wirkungsvoller trifft einen der Zufall. ~~~

Benutzeravatar
Kevin
Administrator
Beiträge: 564
Registriert: 23. Januar 2010 13:36
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox Server läuft auf: Qnap TS-239ProII
Wohnort: Hamburg

Re: Squeezbox Server unter SSODS & Synology Diskstations

Beitragvon Kevin » 16. März 2010 22:29

SSODS im Betrieb:

Nach dem man sich im SBS umgeschaut hat, ob alles in Ordnung ist und vernünftig läuft, sollte man noch mal in die SSODS Administration gehen. Dort gibt es noch ein paar Dinge zu entdecken.
Kevin hat geschrieben:Wie in der Anleitung beschrieben verbindet man sich nun mit einem Webbrowser mit SSODS auf der DS. http://ip_adresse_der_DS:9099 - in meinem Fall zum Beispiel: http://192.168.1.110:9099


Settings - Autostart und Deutschen Zeichensatz für den SBS einstellen:
  • Damit der SBS automatisch mit der DiskStaion startet, muss man den Autostart anschalten (Option "Toggle autostart")
  • Unter "Locales and Charset" kann man de_DE UFT-8 einstellen. Auf der SB Classic wird einem dann z.B. der Wochentag und das Datum auf Deutsch angezeigt. Das ist mir zumindest gleich aufgefallen. :)
Nach einem Neustart des SBS werden die Änderungen übernommen.
ssods_settings.gif


Tools:
Hier findet man die Optionen um z.B. ein Update des SBS durchzuführen oder SSODS mit einem Passwort zu sichern:
ssods_tools.gif


Status:
Hier kann man den SBS starten und stoppen und man bekommt viele Infos rund um das System. Auch die Systemauslastung durch den SBS kann man hier sehr schön sehen:
ssods_status.gif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
~~~ Je sorgfältiger man plant, desto wirkungsvoller trifft einen der Zufall. ~~~

Benutzeravatar
Kevin
Administrator
Beiträge: 564
Registriert: 23. Januar 2010 13:36
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox Server läuft auf: Qnap TS-239ProII
Wohnort: Hamburg

Re: Squeezbox Server unter SSODS & Synology Diskstations

Beitragvon Kevin » 19. März 2010 13:27

Dateizugriff auf SSODS + SqueezeBox Server / Plugin Verzeichnis / MySQL Zugriff:

Dateizugriff auf SSODS + SqueezeBox Server:
Nach erfolgreicher Installation kann man sich im DSM Zugriff auf das Verzeichnis verschaffen, in dem SSODS und der SqueezeBox Server laufen.
Im DSM findet man unter Management --> Berechtigungen --> Gemeinsame Ordner das Verzeichnis SSODS4.
Hier greift man sich unter Privilegieneinstellungen --> Lokale Benutzer die entsprechenden Rechte für seinen User.
Nun kann man auf das Verzeichnis zugreifen und steht dann in der oberen Ebene seiner SSODS Installation.

Interessante Verzeichnisse:
  • \var\home\SqueezeboxServer\ --> hier findet man die Installation des Squeezebox Servers. Man könnte hier mit entsprechendem Wissen einiges manipulieren.

  • \var\home\SqueezeboxServer\Prefs\ --> ein sehr interessantes Verzeichnis:
    prefs.gif

    Hier werden alle individuellen Einstellungen gespeichert. Die Einstellungen des SqueezeBox Servers selbst (server.prefs), als auch der individuellen Einstellungen der Clients (ebenfalls in der server.prefs), Playlists und Plugins - wie man auf dem Screenshot schon sehen kann.
    Man könnte nun z.B. seine Einstellungen sichern oder auf ein anderes System übertragen. Wobei ich bezweifle das dies sinnvoll wäre bei einem Versionssprung (z.B von 7.4.1 auf 7.4.2). Es ist recht wahrscheinlich das sich auch etwas bei diesen Dateien geändert hat.
    Die Dateien lassen sich mit einem Editor, wie z.B. Notepad++, öffnen und manipulieren.

  • \var\home\SqueezeboxServer\Plugins --> hier kann man zu installierende Plugins herein laden.


MySQL Zugriff mit MySQLDumper (MSD):

Dies könnte interessant sein für Leute, die eine große Musiksammlung haben und deren DiskStation recht lange zum indexieren braucht. Auf MySQL zugreifen und ggf Backups machen oder wieder zurück spielen. Das kann man z.B. mit dem PHP Script MySqlDumper machen.
In der Datenbank wird die Indexierung der Musiksammlung (Pfade, Tags, etc) abgelegt.

Zum installieren von MSD aktiviert man, sofern man es noch nicht gemacht hat, im DSM den Webserver:
Netzwerkdienste --> Webdienste --> den Haken bei Web Station ativieren setzen.
ggf. bei Management --> Berechtigungen --> Gemeinsame Ordner das Verzeichnis web entsprechende Rechte vergeben.
Nun lädt man den aktuellen MSD herunter, entpackt ihn und lädt ihn in das web Verzeichnis (oder einem Unterverzeichnis - dann die Pfade dieses Beispiels entsprechend anpassen).
Mit dem Browser surft man auf seine DS: http://ip_adresse_der_DS/ - in meinem Beispiel: http://192.168.1.110/
Nun begrüßt einen die Installation des MSD. Die Verbindungsdaten sind:
  • Datenbank-Hostname: 127.0.0.1
  • Datenbank-Benutzer: root
  • Passwort: leer lassen
  • Port: 9092 (wichtig - ist abweichend vom Standard-Port!)
Wenn man mit der Installation durch ist, sollte man noch unbedingt den Verzeichnis Schutz erstellen!
Home --> Verzeichnisschutz erstellen mit der Option SHA1 (alle Systeme)

Nun kann man sich umschauen, Backups fahren und wiederherstellen, etc:
msd.gif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
~~~ Je sorgfältiger man plant, desto wirkungsvoller trifft einen der Zufall. ~~~

Robert52
Beiträge: 4
Registriert: 19. April 2010 21:43
SqueezeBox: Duet

Re: Squeezbox Server unter SSODS & Synology Diskstations

Beitragvon Robert52 » 19. April 2010 21:52

Hallo Kevin

Danke erst mal für Deine sehr ausführliche Bedienungsanleitung. Für mich als Laye eine sehr grosse Hilfe.
Nun habe ich aber ein kleines Problem bei dem Du mir vielleicht helfen kannst.

Sobald ich das SSODS mit dem Befehlt "LC_ALL= /opt/ssods4/etc/init.d/rc.ssods start" installieren möchte kommt die Fehlermeldung: Illegal instruction (core dumped)

Was mache ich falsch?

Um Hilfe wäre ich serh dankbar

Gruss

Robert

Benutzeravatar
Kevin
Administrator
Beiträge: 564
Registriert: 23. Januar 2010 13:36
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox Server läuft auf: Qnap TS-239ProII
Wohnort: Hamburg

Re: Squeezbox Server unter SSODS & Synology Diskstations

Beitragvon Kevin » 19. April 2010 21:55

Was hast du denn genau für ein NAS?
Hast du Step 4 von flipflips Anleitung erfolgreich abgeschlossen?
~~~ Je sorgfältiger man plant, desto wirkungsvoller trifft einen der Zufall. ~~~

Robert52
Beiträge: 4
Registriert: 19. April 2010 21:43
SqueezeBox: Duet

Re: Squeezbox Server unter SSODS & Synology Diskstations

Beitragvon Robert52 » 20. April 2010 20:31

Hallo es hat sich erledigt... Lesen müsste man können.. sorry... Synology 107+ braucht die spezielle SSODS Version (ssods-4.8-oldarm.tar)

Herzlichen Dank für Deine Hilfe

Dingsdada
Beiträge: 79
Registriert: 16. Februar 2010 21:05
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox Server läuft auf: core i5 mini-itx Server mit Windows 7 Pro x64

Re: Squeezbox Server unter SSODS & Synology Diskstations

Beitragvon Dingsdada » 23. April 2010 01:08

Weiß jemand, ob der Squeezebox Server 7.6 unter SSODS 4.8 läuft?

Benutzeravatar
Kevin
Administrator
Beiträge: 564
Registriert: 23. Januar 2010 13:36
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox Server läuft auf: Qnap TS-239ProII
Wohnort: Hamburg

Re: Squeezbox Server unter SSODS & Synology Diskstations

Beitragvon Kevin » 23. April 2010 11:38

Scheinbar nicht:
SSOTS 4.8 funktioniert noch mit dem Nightly Build SqueezeboxServer 7.5.1-30535. Die nachfolgenden Versionen benötigen dann bereits das Perl Modul Audio::Scan 0.7x oder höher.

Quelle

Dann gibt es wohl mindestens drei Versionen von SSODS in a row, nur wegen dieses dämlichen Moduls... :roll:
~~~ Je sorgfältiger man plant, desto wirkungsvoller trifft einen der Zufall. ~~~

Dingsdada
Beiträge: 79
Registriert: 16. Februar 2010 21:05
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox Server läuft auf: core i5 mini-itx Server mit Windows 7 Pro x64

Re: Squeezbox Server unter SSODS & Synology Diskstations

Beitragvon Dingsdada » 23. April 2010 11:58

danke.
nur gut, dass flipflip immer regelmäßig updatet.
freue mich schon auf die neue 7.6 (wegen der speed)

klickerl
Beiträge: 2
Registriert: 9. Mai 2010 16:31
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox Server läuft auf: SSODS 4.8

Re: Squeezbox Server unter SSODS & Synology Diskstations

Beitragvon klickerl » 9. Mai 2010 16:35

Hallo Kevin,

ganz herzlichen Dank für Deine ausführliche Anleitung. Ich bin seit einigen Tagen Besitzer eines SB Radios und einer Touch und habe lange gesucht, um beides auf eine Synology DS-110j zum Laufen zu bringen. Dank der Info in Deinem Thread ging's wirklich problemlos und alles läuft nun prima.

Nochmals Danke und viele Grüße,
klickerl


Zurück zu „Squeezebox Server & NAS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste