Max2Play

Benutzeravatar
Quadronado
Beiträge: 779
Registriert: 27. März 2011 08:33
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox Server läuft auf: QNAP TS-119 - Server-Version 7.9

Max2Play

Beitragvon Quadronado » 3. Januar 2017 08:15

Nachdem ich hier immer wieder über Max2Play gelesen habe und sowieso gerade auf der Suche nach einer DAU-kompatiblen Lösung für den PI bin, habe ich das Image Mal ausprobiert. Dabei sind einige Fragen aufgetaucht, die ich gerne an die erfahrenen Max2Play-User stellen möchte:

- Im Moment läuft alles, aber ich bekomme immer Warnhinweise, dass ich nur eine eingeschränkte Version habe. Für mich war jetzt nicht ersichtlich, ob die Gratis-Version irgendwie zeitlich begrenzt läuft oder ob einfach nur irgendwelche tollen Features fehlen.

- Ich habe den über HDMI am Receiver angeschlossen. Am Receiver ist ebenfalls mein Fernseher angeschlossen. Max2Play sendet irgendwelche Signale an den TV, was dazu führt, dass der TV sich einschaltet. Wenn ich ihn wieder ausschalte, wird er 2 Sekunden später wieder eingeschaltet. Ist das ein Bug oder ein Feature?

- Ich lese hier immer wieder wieder, dass der Pi mit Max2Play viel performanter wäre als der Server auf dem NAS. Bei mir ist eher das Gegenteil der Fall. Liegt das einfach an eine etwas ungünstigen Konstellation oder ist der Pi einfach auch nicht geeignet für große Sammlungen.

(Mein Versuchsaufbau: Erste Version vom Pi B über W-Lan verbunden, Musikdateien liegen auf dem NAS. Alleine der Medienscan hat eine Ewigkeit gedauert, auf jeden Fall länger als mit dem Server direkt auf dem NAS. Sowohl beim Abspielen der Musik als auch beim Zugriff mit der App gibt es immer wieder Aussetzer.)

Benutzeravatar
steve0564
Moderator
Beiträge: 1553
Registriert: 17. Februar 2010 20:49
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox Server läuft auf: Scaleo Windows HomeServer
Wohnort: Oberland

Re: Max2Play

Beitragvon steve0564 » 3. Januar 2017 08:57

Zumindest was das TV-Problem angeht, denke ich, dass es ein Feature des TV ist. Die Funktion, dass der TV automatisch einschaltet, wenn ein HDMI-Signal anliegt, sollte sich im Fernseher abschalten lassen....
LG
Steve
_____________________
Kein Support per Email oder PN!
Fragen gehören ins Forum!

karlek
Beiträge: 1061
Registriert: 2. November 2011 12:35
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox Server läuft auf: Raspberry Pi 3 (Jessie) mit LMS 7.9
(O2 Joggler mit LMS 7.9)
(QNAP-212 (Turbo) mit LMS 7.9)

Max2Play

Beitragvon karlek » 3. Januar 2017 08:57

Zum letzten Punkt mein erster Gedanke: nimm Kabel statt WLAN.
Bei Dir scheint es ordentlich zu haken, das kenne ich vom RasPi (und QNAP) so nicht. Max2play habe ich allerdings nie genutzt.
Hast Du bei den Einstellungen im LMS auch angegeben, dass der Pi 1GB RAM hat?

Benutzeravatar
Quadronado
Beiträge: 779
Registriert: 27. März 2011 08:33
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox Server läuft auf: QNAP TS-119 - Server-Version 7.9

Re: Max2Play

Beitragvon Quadronado » 3. Januar 2017 09:24

steve0564 hat geschrieben:Zumindest was das TV-Problem angeht, denke ich, dass es ein Feature des TV ist. Die Funktion, dass der TV automatisch einschaltet, wenn ein HDMI-Signal anliegt, sollte sich im Fernseher abschalten lassen....

Klar, vom TV her ist das ein Feature. Aber der geht nicht an, wenn ein HDMI-Signal anliegt, sondern wenn dieses HDMI-Signal ihm den Befehl dafür gibt. Für andere Zwecke finde ich das sehr praktisch, deswegen werde ich das beim TV nicht abschalten.. Wenn es da irgendetwas abzuschalten gibt, dann bei Max2Play. Habe ich nur noch nicht gefunden.

Benutzeravatar
Quadronado
Beiträge: 779
Registriert: 27. März 2011 08:33
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox Server läuft auf: QNAP TS-119 - Server-Version 7.9

Re: Max2Play

Beitragvon Quadronado » 3. Januar 2017 09:38

karlek hat geschrieben:Zum letzten Punkt mein erster Gedanke: nimm Kabel statt WLAN.

Das ist leider nicht möglich. War aber auch ein Gedanke von mir. Werde ich aber mal ausprobieren, um zu sehen, ob es daran liegt. Kann dann halt die Player-Funktion nicht nutzen, wenn der Pi im Keller steht.

karlek hat geschrieben:Bei Dir scheint es ordentlich zu haken, das kenne ich vom RasPi (und QNAP) so nicht. Max2play habe ich allerdings nie genutzt.
Hast Du bei den Einstellungen im LMS auch angegeben, dass der Pi 1GB RAM hat?

Nein, der hat nur 512 MB RAM. 1 GB haben erst die 2er und 3er Version. Das war aber auch eine Vermutung, dass die erste Version des Pi nicht geeignet ist für den LMS. Kodi läuft darauf auch nicht richtig rund - mit dem 2er ist das ja überhaupt kein Problem.

Benutzeravatar
std
Moderator
Beiträge: 1841
Registriert: 23. Januar 2010 13:54
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: RaspberryPi 3 mit Max2Play Image

Re: Max2Play

Beitragvon std » 3. Januar 2017 09:44

Hi

in der kostenlosen Version kannst du halt keine ¨Premium¨ Features installieren. Setup ist glaub ich auch etwas eingeschränkt. Sollte für Deine Nutzung allerdings kein Problem darstellen

Das M2P von Haus aus CEC unterstützt ist mir nicht bekannt.

Performanceproleme kann ich hier auch nicht bestätigen, auch nicht per WLAN. Allerdings ihab ich nen Pi3

Hast Du bei den Einstellungen im LMS auch angegeben, dass der Pi 1GB RAM hat?


wo finde ich denn diese Option?

Edit: bin miit den Pi-Revisionen nicht so vertraut. Aber der halbe Arbeitsspeicher wird wohl ein Flaschenhals sein
Mit freundlichen Grüßen Stefan

Benutzeravatar
Quadronado
Beiträge: 779
Registriert: 27. März 2011 08:33
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox Server läuft auf: QNAP TS-119 - Server-Version 7.9

Re: Max2Play

Beitragvon Quadronado » 3. Januar 2017 09:53

std hat geschrieben:Hi
in der kostenlosen Version kannst du halt keine ¨Premium¨ Features installieren. Setup ist glaub ich auch etwas eingeschränkt. Sollte für Deine Nutzung allerdings kein Problem darstellen

Was sind denn die Premium-Features??
Das bedeutet also, dass ich alles nutzen kann, was jetzt auch läuft? Es wird nichts nach 4 Wochen abgeschaltet oder so?

std hat geschrieben:
Hast Du bei den Einstellungen im LMS auch angegeben, dass der Pi 1GB RAM hat?


wo finde ich denn diese Option?

Unter Advanced -> Performance im LMS.
std hat geschrieben:Edit: bin miit den Pi-Revisionen nicht so vertraut. Aber der halbe Arbeitsspeicher wird wohl ein Flaschenhals sein

Mein NAS hat auch nur 512 MB RAM, da läuft es wesentlich runder. Gibt es bei Max2Play irgendwo eine Anzeige, wie RAM und CPU ausgelastet sind?

Benutzeravatar
std
Moderator
Beiträge: 1841
Registriert: 23. Januar 2010 13:54
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: RaspberryPi 3 mit Max2Play Image

Re: Max2Play

Beitragvon std » 3. Januar 2017 11:07

Auslastung kann man sich natürlich über die Konsole anzeigen lasse. Da ich keine Lust habe immer Befehle zu suchen und dann einzutippern ..........................aufm Androiden ¨Raspi Check¨ installieren

Abgeschaltet wird da in der freien Version nix. Welche ¨Plugins¨ es gibt und für welche man die Premiumlizenz braucht findest du auf der Homepage
https://www.max2play.com/addons/

die Seite erreichst du aber auch wenn du in M2P aud ¨ Erweiterungen intallieren¨ gehst

Mein NAS hat auch nur 512 MB RAM, da läuft es wesentlich runder. Gibt es bei Max2Play irgendwo eine Anzeige, wie RAM und CPU ausgelastet sind?


mag sein. Kenne die alten Dinger nicht. Bin erst relativ frich mit dem Pi3 eingestiegen
Performanceprobleme habe ich keine. Drücke ich nen Presettaste am Radio steht der Stream wesentlich schneller als mit dem Server aufm PC. Navigation durch die Sammlung läuft flüssig. Auch die Integration von Airplay (senden und empfangen) bringt keine merkbaren Performanceeinbußen
Hatte hier allerdings noch nie mehr als 3 unterschiedliche Streams gleichzeitig laufen. Mehr brauche ich einfach nicht.
Um mehr zu testen müßte ich noch Duett und Classic aus der Mottenkiste holen und/oder sämtliche Handys Tablets einbinden
Mit freundlichen Grüßen Stefan

jono
Beiträge: 85
Registriert: 8. Juni 2011 22:10
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox Server läuft auf: Raspberry pi, Odroid U3
Wohnort: südlich

Re: Max2Play

Beitragvon jono » 3. Januar 2017 11:14

Also ich hatte auch Mal einen Einser mit 512 MB RAM. Der funktioniert nicht wirklich gut. Das macht keinen Spaß. Mit der Premiumlizenz kannst du den Übertakten, aber auch dann ruckelt das noch. Bin später auf einen OdroidU3 umgestiegen. Teuer aber gut. Der liegt mittlerweile ungenutzt im Keller. Ich hab nun einen Dreier Raspi mit Display. Auch nicht günstig aber gut. Der Einser mit 512 ist nicht zu empfehlen. Damit wirst du nicht glücklich. Ladezeiten sind extrem lang

coolio
iPeng Entwickler
Beiträge: 1761
Registriert: 16. Februar 2010 10:25

Re: Max2Play

Beitragvon coolio » 3. Januar 2017 11:38

Worin liegt das Performance-Problem?
Kabel statt WLAN bringt beim Pi in der Regel nix, weil der Bottelneck der USB-Bus mit 30MBit ist, außer bei sehr langsamem WLAN oder vielen Geräten.
Die Performance des Servers an sich (Reaktionszeit, Grafikverarbeitung, Transcoding) sollte sehr viel besser sein, als beim NAS, der Dateizugriff (Scannen der Library) hingegen sehr viel langsamer.
Da Du selten scannst sollte es Netto doch einiges ausmachen.
Aber ein Pi 1 ist nicht unbedingt zu empfehlen. Die neueren sind sehr viel schneller und brauchen weniger Strom.


Sent from my iPad using Tapatalk
iPeng, die Remote-Control App für iPhone, iPad und iPod touch gibt's unter
http://penguinlovesmusic.de
NEU: Jetzt auch iPeng Party als Gratis-App!


Zurück zu „Squeezebox Server Allgemein / auf dem PC“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste