Probleme Classic mit WLAN

olaf_tt
Beiträge: 2
Registriert: 13. Februar 2011 13:51
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: Windows Home Server

Probleme Classic mit WLAN

Beitragvon olaf_tt » 13. Februar 2011 14:12

Hallo Forum,

ich habe eine Squeezebox Touch welche ohne Probleme läuft.
Verbindung über WLAN (Fritz!Box 7270, WPA/WPA2, TKIP, 802.11n+g+b, 2,4GHz, Autokanal).
Nun habe ich mir für die Küche noch eine Classic geholt welche auch ohne Probleme
per Ethernet läuft, nur habe ich kein Kabel in der Küche.
D.h. muss es per WLAN laufen!
Was passiert genau:
Die Box verbindet sich per WLAN mit meinem Netz (teils sehr zickig, geht mal - mal nicht),
wenn sie dann verbunden ist findet sie auch den Server und ich kann Musik abspielen
und sie per Server Webfrontend einrichten.
Also ist die reine Netzwerkkonfig eigentlich i.O.!
Wenn ich nun meine Classic neben die Touch stellt um jegliche Empfangsprobleme auszuschliessen,
und dann von meinem PC die IP vom Touch und von der Classic pinge, sehe ich, dass die Classic immer
Aussetzer hat. Teils bis zu 10sec keine Antwort.
Die Touch rennt aber ohne Probleme durch. Meine anderen WLAN Komponenten (2x Laptop, WLAN Radio Philips, Wii, Motorola Milestone2, HTC Wildfire, etc...) haben def. auch keine WLAN Probleme.

Versteht die Classic irgendwelche Verschlüsslungen (WPA) nicht sauber?
Evtl. WLAN Interface defekt?
Gibt es generelle Probleme mit der Fritz!Box (z.B. WMM)

Das sagt mit der Server:

Player-Modell: Squeezebox Classic
Firmware: 132
Stärke des drahtlosen Signals: 71%

Danke für eure Hilfe!

Olaf

Benutzeravatar
James T.
Beiträge: 91
Registriert: 9. Februar 2011 06:13
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox Server läuft auf: Synology DS213+ (seit 31.12.2012)

Re: Probleme Classic mit WLAN

Beitragvon James T. » 13. Februar 2011 15:26

Hallo Olaf,

prüfe mal, ob Du in Deiner Wohnung oder speziell in der Küche vielleicht generell Probleme mit dem WLAN-Empfang hast?

Langjährige berufliche Erfahrung mit WLAN-Problemen sagt mir, daß es hier die kuriosesten Problemstellungen geben kann, auf die man dann mit "normalem Menschenverstand" auch nicht unbedingt gleich kommt.

Eines der Probleme, die insbesondere in dicht besiedelten Gebieten (Innenstadt, Hochhaus z. B.) mit WLAN gerne auftreten ist, daß dort oft die zur Verfügung stehenden Kanäle für diese Technik eigentlich hinten und vorne für einen zuverlässigen Empfang nicht ausreichen. Das führt dazu, daß sich die vielen vorhandenen WLAN-Netzwerke gegenseitig stören. Trotzdem geht das oft erstaunlich lange gut. Aber irgendwann installiert der Nachbar in der Wohnung nebenan halt den 25ten-WLAN-Router im Empfangsbereich, und dann ist oft einfach unwiederbringlich Schluß mit Lustig.

Ein weiteres der bekannten Probleme in der Küche könnte z. B. ein defektes Elektrogerät sein. Gerne genommen wird hier die "Microwelle", die in diesem Frequenzband arbeitet. Wenn die Schirmung nicht gut ist (z. B. Krümel in der Dichtung der Türe), kann es im Betrieb hier schnell zu schlimmen Störungen kommen. Man sagt, daß die Microwelle etwa mit der 1000fachen Leistung des WLAN arbeitet. Entsprechend stark ist deren Störungspotential. Deswegen kann Dich die defekte oder schlecht abgeschirmte Microwelle des Nachbarn natürlich genau so behelligen.

Zu den o. g. Punkten könntest Du mal den WLAN-Monitor Deiner FritzBox konsultieren. Hier kommen Probleme oft schnell zu Tage. Insbesondere die neueren FW-Versionen der FritzBoxen haben auch die Möglichkeit, mittels CheckBox eventuelle Störquellen einzublenden.

Oft ausschlaggebend ist der Standort des WLAN-Empfängers (oder auch Senders). Hier geht es kurioserweise oft um wenige Zentimeter als Schlüssel zum Erfolg. Das liegt an den Interferenzen. Dort könntest Du experimentell recht gut ansetzen.

Wichtig ist auch die Beschaffenheit der Wände und Decken zwischen Sender und Empfänger des WLAN. Denkt man "ach, daß ist doch nur eine Rigips-Wand" ist man oft schon angeschmiert, denn die Dinger machen nach meiner Erfahrung oft fast so große Probleme wie Beton-Wände und Decken. Ich habe mir sagen lassen, daß das an dem großen Feuchtigkeitsgehalt einer Rigips-Wand liegen soll, die offenbar die WLAN-Strahlung recht effektiv abschirmt.

Als Alternative habe ich in vielen Bereichen, in denen WLAN einfach nicht zuverlässig zum Laufen zu bringen ist, jetzt PLAN (PowerLAN: Netzwerk über die Steckdose) im Einsatz. Das funktioniert meist sehr zuverlässig und ist preislich in der Nähe einer ordentlichen WLAN-Ausstattung. Allerdings würde ich da dringend zu einem Markenhersteller mit entsprechend langer Serviceleistung raten, da die Dinger nach meiner Erfahrung recht gerne spontan kaputt gehen und dann ist es toll, wenn der Hersteller unkompliziert austauscht.

Naja. Dann hoffe ich, ich konnte Dir einige Ansätze zur Lösung geben :idea: .

Viel Erfolg!

Gruß

"James T."
Du weißt zwar die Antwort, aber ich weiß leider die Frage nicht...

olaf_tt
Beiträge: 2
Registriert: 13. Februar 2011 13:51
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: Windows Home Server

Re: Probleme Classic mit WLAN

Beitragvon olaf_tt » 13. Februar 2011 15:57

Hi,

danke dir für deine extrem ausführliche Antwort.
Wie ich aber ja schon beschrieben habe kann es wirklich nichts mit dem Standort zu tun haben.
Meine Classic steht zum testen im Wohnzimmer direkt neben der Touch und die Classic hat aussetzer, die Touch nicht.

Zum Testen habe ich jetzt mal parallel mit einer anderen SSID den WLAN Part von meinem Draytek Router aktiviert und habe die selben Probleme.

Auch die Eingabe einer festen IP hat nix gebracht.

Sieht für mich nach einer defekten WLAN NIC im Classic aus.

Oder hat noch jemand eine Idee?

lululo
Beiträge: 17
Registriert: 13. Dezember 2011 23:05
SqueezeBox: Radio

Re: Probleme Classic mit WLAN

Beitragvon lululo » 23. Dezember 2011 10:47

@olaf_tt:

Ich habe ein ähnliches Problem mit meinem Squeezebox Radio.

Daher interessiert micht, was du nun gemacht hast? War das Gerät defekt? Hat ein Umtausch geholfen? Oder eine neue Firmware?

Ich würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen.

Besten Dank!

Henry
Beiträge: 1
Registriert: 3. Januar 2012 11:21
SqueezeBox: Radio

Re: Probleme Classic mit WLAN

Beitragvon Henry » 3. Januar 2012 11:41

Nachdem ich mich mit ähnlichen Problemen tagelang beschäftigt habe, hat nur Ausprobieren zum Erfolg geführt: Anscheinend sind die NW-Komponenten der Squeezbox etwas schwächer auf der Brust und neigen bei schwächeren Signalen zum Aussetzen. Ich betreibe das Gerät direkt am WLAN-Router..Meine Abhilfe: ein WLAN Repeater, der unkompliziert auf halber Strecke zwischen Router und Gerät angeschlossen wird und das Signal verstärkt. Die Konfiguration ist simpel (zumindest beim FRITZ! 300E) Seitdem keine Aussetzer mehr und ich genieße Weltradio in sauberer Qualität !

Wenn aber Deine Signalstärke ausreichend ist, und alles nichts hilft, würde ich dann eher auf Gerätefehler tippen.


Zurück zu „Squeezebox Classic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste