Spotify über die Squeezebox

lukesky
Beiträge: 3
Registriert: 2. Mai 2016 23:24
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox Server läuft auf: Ubuntu

Re: Spotify über die Squeezebox

Beitragvon lukesky » 3. Mai 2016 19:29

Das offizielle Plugin geht bei mir nicht. Die inoffizielle Erweiterung hat nur die Möglichkeit einen Account einzutragen.

Bei der Offiziellen gibt es aber auch nur die Möglichkeit über den Browser das umzuschalten. Zumindest für mich mit der offiziellen Logitech App auf IOS.

karlek
Beiträge: 1077
Registriert: 2. November 2011 12:35
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox Server läuft auf: Raspberry Pi 3 (Jessie) mit LMS 7.9
(O2 Joggler mit LMS 7.9)
(QNAP-212 (Turbo) mit LMS 7.9)

Re: Spotify über die Squeezebox

Beitragvon karlek » 3. Mai 2016 20:42

Du solltest nicht Triodes 3rd Party-Plugin sondern den Spotify Protokoll-Handler nehmen. Damit hast Du eigentlich Zugriff auf das Menü der offiziellen APP. Kann aber sein, dass das nur geht, wenn Du eine echte Squeezebox hast.
Mit iPeng habe ich übrigens auch Zugriff auf das offizielle Menü ( das mit den Bildchen auf der linken Seite) und da gibt es recht weit unten die Möglichkeit, einen weiteren Account anzulegen. Die Logitech App habe ich nie benutzt. Bild

lukesky
Beiträge: 3
Registriert: 2. Mai 2016 23:24
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox Server läuft auf: Ubuntu

Re: Spotify über die Squeezebox

Beitragvon lukesky » 4. Mai 2016 17:53

Ich habe es heute nochmal mit der offizieleln APP ausprobiert und hatte folgende Fehlermeldung im serverlog:

Code: Alles auswählen

[16-05-04 17:53:20.7925] Slim::Player::Song::open (409) Error: Couldn't create command line for spdr playback for [spotify://track:ABCDEFG]


Ist die offizielle Spotify App nicht für Squeezeplay / den linux squeeze Client ausgelegt?

karlek
Beiträge: 1077
Registriert: 2. November 2011 12:35
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox Server läuft auf: Raspberry Pi 3 (Jessie) mit LMS 7.9
(O2 Joggler mit LMS 7.9)
(QNAP-212 (Turbo) mit LMS 7.9)

Re: Spotify über die Squeezebox

Beitragvon karlek » 4. Mai 2016 18:01

Bei mir geht es auch. Wenn Du aber keine echte Squeezboxen hast, weiß ich das nicht. Am besten, Du fragst mal im slimdevices Forum nach.

Benutzeravatar
std
Moderator
Beiträge: 1844
Registriert: 23. Januar 2010 13:54
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: RaspberryPi 3 mit Max2Play Image

Re: Spotify über die Squeezebox

Beitragvon std » 5. Mai 2016 20:37

Hi

ich finds ja auch toll das es einige Entwickler gibt die das System nicht sterben lassen
Aber seit ich nen AVR mit SpotifyConnect habe bemerkte ich halt doch das zumindest dieses Feature auf der Squeeze nur ne Behelfslösung ist

De Server selbst, also ei der Verwaltung der eigenen Musik, liegt der SBS immer noch ganz weit vorne. Da ist das Streamen per AVR vom DLNA-Server nur ne Krücke
Mit freundlichen Grüßen Stefan

alverus
Beiträge: 84
Registriert: 14. Januar 2014 00:03
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox Server läuft auf: Odroid U3 (Max2Play)

Re: Spotify über die Squeezebox

Beitragvon alverus » 7. Mai 2016 07:13

Spotify, aber vor allem Rhapsody/Napster sind etwas schwierig mit software-playern, wie Squeezelite und wie sie alle heißen. Aber andere Mütter haben ja auch schöne Töchter.
Als erstes fällt mir da Tidal vormals Wimp ein. Die haben zudem ein Angebot mit Flac-Streaming und ihr Service läuft anstandslos auf jeglicher "Squeezebox".
Für Fans des Hörbuches oder -spieles empfiehlt sich Deezer. Auch deren App läuft auf jeglicher Box, ob Eigenbau oder nicht.

Also ruhig mal nach links und rechts schauen. Es gibt mehr als nur Spotify...

Benutzeravatar
std
Moderator
Beiträge: 1844
Registriert: 23. Januar 2010 13:54
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: RaspberryPi 3 mit Max2Play Image

Re: Spotify über die Squeezebox

Beitragvon std » 7. Mai 2016 08:15

wobei Tidal mit 20€/Monat schon happig ist

Spotify klingt jedenfalls, obwohl mit "CD-Qualität" geworben wird, ander/schlechter als die CD. K.A. ob die andere Abmischungen haben, oder wie die Radiosender noch durch "Kompressoren" etc jagen.
Es kommt zumindest keine rechte Bühne auf, der Bass vermatscht etc

Wie sieht das denn bei anderen Diensten aus. Mit fiel z.B. letztens auch ein Flyer von "Juke" in die Hände
Mit freundlichen Grüßen Stefan

alverus
Beiträge: 84
Registriert: 14. Januar 2014 00:03
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox Server läuft auf: Odroid U3 (Max2Play)

Re: Spotify über die Squeezebox

Beitragvon alverus » 7. Mai 2016 12:53

Die 20€ ruft Tidal ja für ihr Flac-Angebot auf, ansonsten kostet deren Angebot auch ca. 10€.
Bei Deezer und Tidal habe ich in Sachen Qualität nichts negatives feststellen können. Juke haste halt das Problem, dass es für die Squeezen keine Integration gibt. Oder irre ich und da gibts derweil was?

Benutzeravatar
std
Moderator
Beiträge: 1844
Registriert: 23. Januar 2010 13:54
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: RaspberryPi 3 mit Max2Play Image

Re: Spotify über die Squeezebox

Beitragvon std » 8. Mai 2016 11:05

nee,

die Squeeze kann kein Juke. Aber mein AVR: Und meine Frau kommt mit der YamahaApp halt wesentlih besser klar als mit der Squeeze

Qualitativ sollte ich Tidal also ruhig mal ausprobieren, auch wenn ich da nicht das teure FLAC-Abo abschließe?
Mit freundlichen Grüßen Stefan

alverus
Beiträge: 84
Registriert: 14. Januar 2014 00:03
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox Server läuft auf: Odroid U3 (Max2Play)

Re: Spotify über die Squeezebox

Beitragvon alverus » 8. Mai 2016 19:08

Tidal oder Deezer haben mich beide überzeugt. Wenn du dir die option freihalten willst, später auf Flac-Streaming zu wechseln ist Tidal die erste wahl.
Magst du dagegen auch Hörbücher und -spiele, dann ist Deezer die bessere Wahl.
In Sachen Soundqualität schenken sich beide nichts (bei mp3) und sind mir nicht negativ aufgefallen.
Am besten einfach mal testen. Dafür gibts ja den Probemonat. :)


Zurück zu „Plugins“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste