Infos?

coolio
iPeng Entwickler
Beiträge: 1767
Registriert: 16. Februar 2010 10:25

Re: Infos?

Beitragvon coolio » 13. Februar 2017 22:52

Für XLR habe ich schon ne Lösung :) wahrscheinlich kommt dann halt ein zusätzlicher USB-DAC dran.
Ich will die Lautstärke des zweiten Kanals zusammen mit dem Haupt-Player relativ steuern (in iPeng kann ich das mit zwei Playern) weil ich sonst die Gain-Kurven der Monitore und des Woofers nicht übereinander bekomme. Und im Zweifel schnell anpassen können will ich den Subbie auch.

Für den Sub brauche ich auch kein XLR, der hängt im Moment am Chinch-Ausgang des Transporter
iPeng, die Remote-Control App für iPhone, iPad und iPod touch gibt's unter
http://penguinlovesmusic.de
NEU: Jetzt auch iPeng Party als Gratis-App!

karlek
Beiträge: 1156
Registriert: 2. November 2011 12:35
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox Server läuft auf: Raspberry Pi 3 (Jessie) mit LMS 7.9
(O2 Joggler mit LMS 7.9)
(QNAP-212 (Turbo) mit LMS 7.9)

Re: Infos?

Beitragvon karlek » 28. Februar 2017 19:15

Ich frage mal hier: was kann denn dieser TransNav-Knopf des Transporters? Ist die SE ohne den Knopf dadurch minderwertig?

coolio
iPeng Entwickler
Beiträge: 1767
Registriert: 16. Februar 2010 10:25

Re: Infos?

Beitragvon coolio » 28. Februar 2017 22:40

Ohne den kannst Du das Menü nur über die Fernbedienung bedienen.
So geil er ist, ich verwende den leider nie, weil ich den Transporter nie am Gerät bediene.
Extra-Tasten für Lautstärke, Play/Pause, Power etc. hat der Transporter aber noch.
Und eben ne IR-FB.
Wenn der Preis stimmt, lohnt sich der Transporter auch ohne den Knopf.
iPeng, die Remote-Control App für iPhone, iPad und iPod touch gibt's unter
http://penguinlovesmusic.de
NEU: Jetzt auch iPeng Party als Gratis-App!

karlek
Beiträge: 1156
Registriert: 2. November 2011 12:35
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox Server läuft auf: Raspberry Pi 3 (Jessie) mit LMS 7.9
(O2 Joggler mit LMS 7.9)
(QNAP-212 (Turbo) mit LMS 7.9)

Re: Infos?

Beitragvon karlek » 28. Februar 2017 23:03

530€?

coolio
iPeng Entwickler
Beiträge: 1767
Registriert: 16. Februar 2010 10:25

Re: Infos?

Beitragvon coolio » 28. Februar 2017 23:43

Du, das musst letztlich Du wissen, was er Dir wert ist.
Ist ein absolut geiler Player und sieht auch gut aus, kenne aber "live" nur die Version mit Knopf.
Wenn Du XLR brauchst, z.B. weil Du wie ich Aktivboxen anschließt, dann gibt's nicht viel Alternativen, zu Dem Preis vermutlich (noch) keine günstigeren.
iPeng, die Remote-Control App für iPhone, iPad und iPod touch gibt's unter
http://penguinlovesmusic.de
NEU: Jetzt auch iPeng Party als Gratis-App!

karlek
Beiträge: 1156
Registriert: 2. November 2011 12:35
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox Server läuft auf: Raspberry Pi 3 (Jessie) mit LMS 7.9
(O2 Joggler mit LMS 7.9)
(QNAP-212 (Turbo) mit LMS 7.9)

Infos?

Beitragvon karlek » 1. März 2017 09:34

Naja, im Moment hängt eine Touch im Wohnzimmer an einer 08/15-Anlage von Sony aus den 90ern. Boxen von Heco (Superior Reflex). Aktivboxen kenne ich nur vom PC (2000er).
Edit: ich wüsste also gar nicht, wozu man XLR braucht. :)
Den Transporter fände ich einfach nur geil (80er :) )! Aber den Knopf hätte ich wohl schon gerne. Bei der Küchenboom nehme ich die FB nur, um schnell auf Sleeptimer, Shuffle oder Repeat zu schalten.
Die mit Knopf kosten aber 1000€.

Edit2: ich habe bei der Boom beobachtet, dass ich den Drehregler für die Lautstärke nehmen kann, sobald ich im Screensaver bin

coolio
iPeng Entwickler
Beiträge: 1767
Registriert: 16. Februar 2010 10:25

Re: Infos?

Beitragvon coolio » 1. März 2017 13:19

Also wenn Du was komplett neu aufbauen willst, würde ich nicht an Deiner Stelle mit Aktivboxen beschäftigen. Die sind heute deutlich besser, als passive, weil man mit den modernen Magneten und der günstigeren Leistungselektronik da sehr viel mehr machen kann.
Du hast halt (bei guten Modellen) einen Verstärker pro Kanal (also einen für Hochtöner, Tieftöner, ggf. Mitteltöner/Breitbänder etc.) und weil die aktiv sind, kannst Du die Charakteristik des Verstärkers komplett auf den (dem Designer des Lautsprechers hier ja bekannten) Frequenzgang des Gehäuses abstimmen.

Bei Passivboxen brauchst Du dafür passive Frequenzweichen, die sind aber physikalisch limitiert in ihrer Charakteristik und bei hoher Ordnung verbrennen sie sehr viel Leistung.

Deshalb sind moderne HiFi-Aktivboxen sehr viel kleiner und haben bei gleicher Musikleistung eine sehr viel geringere elektrische Leistung (ca. 50%) im Vergleich zu Passivboxen.

Nachteile sind: Du brauchst an jeder Box einen Stromanschluss und Du brauchst entweder einen sehr störungsfreien Raum oder eben XLR-Anschlüsse für symmetrische Signalübertragung. Das ist ein Mikrofonkabel-Standard, der verhindert, dass bei den niedrigen Leistungen des Line-Level-Signals Störungen eingestreut werden.

Das hat eben der Transporter, sonst haben das nur wenige externe DACs und manche Vorverstärker, das sind aber ja eigentlich alles Komponenten, die man mit dem Transporter nicht braucht.

Das Problem mit der symmetrischen Übertragung ist, dass man die nicht mit einem Adapter etc. nachrüsten kann. Das muss der DAC-Chip können und der Verstärker auch, weil die Signalübertragung eine andere ist, als bei "normalen" Line-Level-Analogsignalen.
Vereinfacht gesagt, fließt der Strom einmal im Kreis durch das Kabel, wodurch beide Seiten eingestreute Störungen direkt messen und herausfiltern können. Deswegen muss Dein Gerät schon dafür ausgelegt sein, das ist EIN Teil der Story, warum der Transporter so teuer ist . Noch wesentlicher ist da aber der Drehknopf und die niedrige Stückzahl.
iPeng, die Remote-Control App für iPhone, iPad und iPod touch gibt's unter
http://penguinlovesmusic.de
NEU: Jetzt auch iPeng Party als Gratis-App!

merghelynck
Beiträge: 12
Registriert: 4. November 2012 10:57
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox Server läuft auf: Synology DS112+ NAS LMS 7.9

Re: Infos?

Beitragvon merghelynck » 1. März 2017 15:28

zum Thema Aktivboxen kann ich die NuPro-Serie von Nubert empfehlen.
Ich betreibe am Schreibtisch eine Touch (TosLink) mit 2 Aktiv-Boxen plus Subwoofer
Die NuPros können sowohl Digital als auch Analog angeschlossen werden und haben einen excellenten Klang.
Mit den NuFunk Wireless-Adaptern können die Lautsprecher drahtlos betrieben werden.
Dann braucht mann nur noch einen Stromanschluß.
Eine Fernbedienung ist auch dabei.

Gruß Patrick

PS: dies ist keine Schleichwerbung!

karlek
Beiträge: 1156
Registriert: 2. November 2011 12:35
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox Server läuft auf: Raspberry Pi 3 (Jessie) mit LMS 7.9
(O2 Joggler mit LMS 7.9)
(QNAP-212 (Turbo) mit LMS 7.9)

Re: Infos?

Beitragvon karlek » 1. März 2017 15:32

Transporter und Nubert. Danke vorallem an @coolio für die Infos. Ich fange schon mal an zu sparen... ;)

coolio
iPeng Entwickler
Beiträge: 1767
Registriert: 16. Februar 2010 10:25

Re: Infos?

Beitragvon coolio » 1. März 2017 15:34

Ich hab Adams, die kann ich auch uneingeschränkt empfehlen.
iPeng, die Remote-Control App für iPhone, iPad und iPod touch gibt's unter
http://penguinlovesmusic.de
NEU: Jetzt auch iPeng Party als Gratis-App!


Zurück zu „Squeezebox Transporter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste