Alternative Hardware mit integriertem Server

kbs170
Beiträge: 2
Registriert: 23. Oktober 2016 21:50

Re: Alternative Hardware mit integriertem Server

Beitrag von kbs170 » 14. November 2016 20:31

Hallo,

also, nach einigem Ausprobieren kann ich meine Methode nun auch nicht mehr so uneingeschränkt empfehlen. Hauptproblem: Mangelnde Sicherheit. Ich dachte, dass die Grundeinstellung nur für's Zuhause-Netz gilt. Ich hatte aber schon eine "übernahmeanfrage" von extern: "Another user is trying to view desktop". Grusel. Ich habe das erstmal wieder deaktiviert.

Ich will vermeiden, dass noch anderen in diese "Falle" tappen.

Grüße

karlek
Beiträge: 1282
Registriert: 2. November 2011 12:35
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox Server läuft auf: Raspberry Pi 3 (Jessie) mit LMS 7.9
(O2 Joggler mit LMS 7.9)
(QNAP-212 (Turbo) mit LMS 7.9)

Re: Alternative Hardware mit integriertem Server

Beitrag von karlek » 16. November 2016 08:44

Danke.
Interessanterweise gab es vor ein paar Wochen Meldungen im slimdevices-Forum über Übergriffe von außen, wenn Ports geöffnet waren.
Die allgemeine Empfehlung ist, ein VPN einzurichten.

coolio
iPeng Entwickler
Beiträge: 1783
Registriert: 16. Februar 2010 10:25

Re: Alternative Hardware mit integriertem Server

Beitrag von coolio » 16. November 2016 17:31

Das gilt aber alles nur, wenn der Server überhaupt ins Internet freigegeben ist.
iPeng, die Remote-Control App für iPhone, iPad und iPod touch gibt's unter
http://penguinlovesmusic.de
NEU: Jetzt auch iPeng Party als Gratis-App!