Aktivboxen an SB Classic - Fragen/Rat

beginner
Beiträge: 6
Registriert: 18. Juli 2010 15:44
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Boom

Aktivboxen an SB Classic - Fragen/Rat

Beitrag von beginner » 11. Juni 2012 23:26

Hallo.

Ich habe eine SB Classic erworben, an die ich nun eigentlich ganz unkompliziert direkt 2 Aktivlautsprecher anschließen wollte. Aber ohne Hilfe komme ich da scheinbar leider nicht weiter:

1: Welche Aktivboxen könnt ihr mir empfehlen? Beim Suchen tauchen (als Empfehlungen) immer wieder die Namen nuPro A-10/20 und Teufel Raumfeld Speaker M bzw. S auf. Diese sind (für meine Verhältnisse) schon nicht ganz billig (auch wenn die Teufel Speaker S im Moment für 299 statt 399 zu haben sind).

2: Aktivlautsprecher sind oft nur mit analog Cinch und USB (für digital) ausgestattet, da meist für Computer gedacht. Da könnte ich die Signale also nur analog von der SB Classic über Cinch-Kabel leiten, da die digitalen Anschlüsse (digital optisch, digital koaxial) nicht bei den Aktivboxen zu finden sind. Der D/A-Wandler der SB Classic ist doch gut genug dafür, oder?

Ich bin (offensichtlich) niemand, der die Super-Qualitätsmaßstäbe anlegt, um die in HiFi-Foren so leidenschaftlich gestritten wird. Ich würde nur gerne unkompliziert mit meiner SBC Musik hören, ohne dabei unnötig viel an Qualität oder Geld zu verlieren.
Danke für eure Ratschläge.

Benutzeravatar
std
Moderator
Beiträge: 1920
Registriert: 23. Januar 2010 13:54
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: RaspberryPi 3 mit Max2Play Image

Re: Aktivboxen an SB Classic - Fragen/Rat

Beitrag von std » 12. Juni 2012 05:45

Hi

die Raumfeld-Dinger haben selber so einen Streaming-Client installiert. Kannst du nicht nutzen

Die Nuberts finde ich pers. auch sehr teuer. Und Aktivsysteme mit Digitaleingang sind mir jetzt so gar nicht bekannt (habe wohl mal gehört das es sowas gibt)

Wofür willst du das Ganze denn nutzen? Küchenradio oder Gartenparty? Raumgröße?
Und ganz wichtig: Budget?
Mit freundlichen Grüßen Stefan

beginner
Beiträge: 6
Registriert: 18. Juli 2010 15:44
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Boom

Re: Aktivboxen an SB Classic - Fragen/Rat

Beitrag von beginner » 13. Juni 2012 00:26

Hallo.
std hat geschrieben:die Raumfeld-Dinger haben selber so einen Streaming-Client installiert. Kannst du nicht nutzen
Ich glaube, die haben hinten auch einen Analog-Eingang, mit dem ich die Squeezebox Classic analog verbinden könnte. Der Streaming-Client war mir egal, hab nur gehört, die Boxen klängen gut. Apropos Analogverbindung: Wenn ich die SB Classic denn nun zwangsläufig (da keine anderen kompatiblen Anschlüsse vorhanden) analog an die Aktivlautsprecher anschließen muß, sind gute Boxen dann rausgeworfenes Geld, weil der D/A-Wandler in der Classic die Qualität eh schon stark vermindert hat, oder ist er gut und es lohnt sich?
std hat geschrieben:Wofür willst du das Ganze denn nutzen? Küchenradio oder Gartenparty? Raumgröße? Und ganz wichtig: Budget?
In der Küche habe ich als eine Art "Küchenradio" (Ich höre zuhause kein Radio) eine alte SQ Boom stehen, die eigentlich ganz akzeptabel klingt, wenn man sie nicht zu laut dreht. Die Classic mit den Aktivboxen sollte besser klingen.

Stehen würde sie zunächst in meinem privaten Zimmer (WG), das schätzungsweise so ca. 20-30qm groß ist. Aber wenn ich Ende des Jahres umziehen sollte, das Zimmer größer wird oder ich habe eine eigene Wohnung mit moderat großem Wohnzimmer habe, dann könnte die Classic mit guten Aktivboxen ja zunächst eine Art HiFi-Anlagen-Ersatz (hab keine mehr) sein (auch wenn den Qualitätsprofis hier vielleicht die Ohren klingeln).

Budget... schwierig, daß so losgelöst von konkreten Angeboten zu sagen. 300 Euro kosten die Raumfeld S im Moment bei Teufel direkt, und bei Amazon 2*235 die nuPro A-10, 2*285 die nuPro A-20. Die A-10 wären schon am Limit, auch wenn die A-20 immer und überall gelobt werden. Den Unterschied zwischen A-10 und A-20 kann ich leider nicht beurteilen.
Gerade weil das so schwierig ist, brauche ich einfach gute Ratschläge und Leute mit Erfahrung, die mir bei der Entscheidung helfen. Vielleicht sind ja andere Aktivlautsprecher besser oder für weniger Geld fast genauso gut. Oder vielleicht ist meine ganze Idee, die SB Classic zu nutzen, Mist, weil sie die Qualität der Musik, die außer bei alten Punkstücken meist in 256kBit/s und höher vorliegt, so stark vermindert. Irgendwann brummt einem der Kopf bei so vielen Fragen und so wenigen Antworten. :)

JPsy
Beiträge: 92
Registriert: 22. Dezember 2011 11:33
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox Server läuft auf: Touch

Re: Aktivboxen an SB Classic - Fragen/Rat

Beitrag von JPsy » 13. Juni 2012 10:52

Hi, wie wärs mit http://www.amazon.de/Logitech-Z906-Laut ... 423&sr=8-1 ?

Hab einen Vorgänger der z906 und bin zufrieden, man sollte nur keine riesen Räume damit beschallen...

Benutzeravatar
std
Moderator
Beiträge: 1920
Registriert: 23. Januar 2010 13:54
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: RaspberryPi 3 mit Max2Play Image

Re: Aktivboxen an SB Classic - Fragen/Rat

Beitrag von std » 13. Juni 2012 18:17

Hi

was soll er mit so nem 5.1 Brüllwürfelset?

@beginner

Wenn du die teufel kaufst hättest du auch gleich aufs Raumfeld-system setzen können. Das soll auch nicht schlecht sein.

Nubert halte ich pers für ziemlich gehyped, auch wenn ich diese Aktivlaitsprecher noch nicht gehört hab
Wie immer bei Lautsprechern gilt natürlich auch bei Aktiven das probehören eigentlich unerläßlich ist

Wobei 30m² natürlich schon ne Marke sind. Und wenn später größer wird natürlich erst recht
bekannt sind vor allem die Nahfelder von Behringer o.Ä

Ich muss auch zugeben das ich selber keine Erfahrung mit Aktiven habe, schon gar nicht mit aktiven Hifi-LS (also keine Monitore oder Abhören für den Profi, Mixer etc)
Diese sind meist fürs Nahfeldhören ausgelegt und durch ihre oft sehr lineare Abstimmung finden viele Hörer diese monitore langweilig

Je nachdem was das Endziel sein (doch Mehrkanal, Filmwiedergabe etc) soll wäre es vielleicht doch besser auf bekannte Hifitechnik zu setzen

Eine günstige variante die durchaus als highfidel bezeichnet werden kann wär z.B ein Bundle aus
denon PMA510 und PSB Alpha B1
Da wärst du gerade einmal bei 600€

Aktive für den Hifibereich fangen IMO erst weit über 1000€ an
Mit freundlichen Grüßen Stefan

beginner
Beiträge: 6
Registriert: 18. Juli 2010 15:44
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Boom

Re: Aktivboxen an SB Classic - Fragen/Rat

Beitrag von beginner » 15. Juni 2012 00:57

Hmm.... ich sehe schon, das wird wohl ein wenig schwieriger als gedacht. Also, die Logitech überzeugen mich i.M. nicht wirklich.
Übrigens, std, gut, daß dus erwähnt hast: Ich hab bei den besprochenen Boxen auch immer mal "Nahfeld"-irgendwas gelesen und "linear, aber trotzdem Bass"... vielleicht sind diese Boxen dann doch nichts... wenn sie fade klingen für Normalhörer.

Gibt es denn Anlagen, die nicht ganz so teuer sind und sowohl guten Stereo-Hifi-Sound als auch guten Surroundsound erzeugen? Weniger Geräte finde ich insgesamt nicht schlecht, würde aber guten HiFi-Stereo-Sound weniger gutem Surround-Sound vorziehen. Mein Bruder hatte mal eine Surroundanlage, da hörten sich Musiktitel irgendwie nicht so gut an, manchmal sogar "falsch" (schlecht zu beschreiben).

Den Denon hab ich mir angeschaut. Vielleicht spare ich noch ein Jahr länger, damit ich mit ein wenig mehr Geld eine größere Auswahl habe. Wäre ein Verstärker mit digitalem Eingang nicht besser, damit das Signal verlustfrei bis dahin gelangt?

Abgesehen von Surroundsoundanlagen, nur damit ich die Kosten mal abschätzen kann: Welche Komponenten muß ich denn heutzutage anschaffen, wenn ich meine Musik komplett digitalisiert habe und kein Radio und keine CDs mehr höre? Benötige ich zwischen der SB Classic und den zwei Boxen nur ein einziges Gerät? Ich habe bei meiner Suche ja auch immer wieder Artikel über DAC-Geräte gefunden, die dazwischen geschaltet werden - brauche ich sowas auch? Ich wüßte nicht mal, nach welchen Qualitätskriterien/Leistungsangaben ich im Geschäft solche Geräte aussuchen sollte. Und ob ich mich ohne eigene Kenntnisse nur auf mein eigenes Gehör an einem Tag plus die Angaben des Verkäufers verlassen kann... kann gut gehen oder auch nicht.

P.S. Mit welchen Geräten hört ihr eigentlich eure Musik vom Logitech Media Server (ohne Boom)?

Benutzeravatar
std
Moderator
Beiträge: 1920
Registriert: 23. Januar 2010 13:54
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: RaspberryPi 3 mit Max2Play Image

Re: Aktivboxen an SB Classic - Fragen/Rat

Beitrag von std » 15. Juni 2012 06:06

Hi
Gibt es denn Anlagen, die nicht ganz so teuer sind und sowohl guten Stereo-Hifi-Sound als auch guten Surroundsound erzeugen?
AV-Receiver, also die Verstärker für Surround, sind unter Stereofans verpönt

Ich pers. bin mit meinem Onkyo 609 aber sehr zufrieden

Den größten Einfluss auf das Hörerlebnis haben aber Lautsprecher und die Raumakustik
In einem halligen Raum bekommst du die teuerste Anlage nicht zum klingen

Den Denon hatte ich halt wegen deiner Fixierung auf Stereo empfohlen. Über die analoge Übertragung machd dir da keine Sorgen

Außer der lassic und Aktivlautsprechern brauchst du eigentlich nix. Aber das wird halt recht teuer

Wenns im Endausbau doch Surround werden soll würd ich halt einen AVR kaufen und ein kleines Stereopäärchen dazu. Geht auch um 600-700€ aus. Die Kompakt-LS läßt du dann später nach hinten wandern und kaufst dir für vorne Stand-LS dazu

Das Wichtigste ist aber erstmal probehören, damit man weiß was dir klanglich gefällt
Danach kann man evtl. Alternativen nennen
Mit freundlichen Grüßen Stefan

JPsy
Beiträge: 92
Registriert: 22. Dezember 2011 11:33
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox Server läuft auf: Touch

Re: Aktivboxen an SB Classic - Fragen/Rat

Beitrag von JPsy » 15. Juni 2012 10:52

Ich halte die vorgeschlagenen Systeme mit mehreren Hundert € (ab 5-600€ aufwärts) übertrieben, bei dem Grund-Statement des Threaderstellers...:

"Ich bin (offensichtlich) niemand, der die Super-Qualitätsmaßstäbe anlegt, um die in HiFi-Foren so leidenschaftlich gestritten wird. Ich würde nur gerne unkompliziert mit meiner SBC Musik hören, ohne dabei unnötig viel an Qualität oder Geld zu verlieren."

für übertrieben.

Benutzeravatar
std
Moderator
Beiträge: 1920
Registriert: 23. Januar 2010 13:54
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: RaspberryPi 3 mit Max2Play Image

Re: Aktivboxen an SB Classic - Fragen/Rat

Beitrag von std » 15. Juni 2012 13:09

Hi

du kannst mit nem Brüllwürfelsystem aber keine 30m² adäquat beschallen
Aber Ansprüche sind halt auch vollkommen verschieden
AV-Receiver, also die Verstärker für Surround, sind unter Stereofans verpönt
bei den Stereofans gibt es halt welche die sich wirklich Mähe auch bei den weiteren Umständen geben
Und dann gibt es die welche sich ne 20.000€ Anlage in ihren stylischen Raum stellen, Vorzugsweise mit großen Glasflächen, Fliesenboden und spartanischer Einrichtung, und dann meinen sie hätten was richtig Tolles.
dabei hallt es wie in einer Kirche. In so einem Raum würde ich nicht einmal nen Radiowecker betreiben
Aber diese "Spezies" verdammt die Surroundnutzer, und jegliche Art alektronischer Eingriffe

Aber heutige Raumkorrektursysteme haben nichts mehr mit dem alten Equalizer zu tun. Heutige EQs gehen die Problemfrequenzen sehr schmalbandig an
Und sowas bringen heutzutage selbst Einstiegs-AVR mit. Gut, nicht in Highendausführung. Aber gegen leichte Unzulänglichkeiten des Raumes durchaus wirksam
gegen die oben angesprochene "Kirche" kann allerdings kein Einmeßsystem was tun

Um weiter sinnvoll beraten zu können sollte der TE erst einmal ein paar Lautsprechersysteme (in Stereo) anhören. Bevorzugt mir gut bekannten CDs, und immer mit denselben
So kann er erst einmal SEINE Ansprüche abklären
Mit freundlichen Grüßen Stefan

lowrunner
Beiträge: 7
Registriert: 26. Januar 2013 11:38
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox Server läuft auf: RaspberryPi

Re: Aktivboxen an SB Classic - Fragen/Rat

Beitrag von lowrunner » 26. Januar 2013 13:26

Die Elac am-150 haben einen digitalen spdif Eingang sind aber auch kein Schnäppchen.


[ Beitrag mit einem iPad von unterwegs geschrieben] Bild