Genug genervt von Mysqueezebox.com

Jack1
Beiträge: 10
Registriert: 22. März 2015 12:55
SqueezeBox: UE Smart Radio

Genug genervt von Mysqueezebox.com

Beitrag von Jack1 » 22. Januar 2020 13:56

Seit Tagen funktioniert die Verbindung zu Mysqueezebox.com mal wieder nicht richtig. Es wird ständig neu gebuffert und dadurch jede Minute Verbindungsabbrüche. Mit meinem Internet ist alles in Ordnung.

Mich kotzt das mittlerweile richtig an. Man kauft so ein teures Produkt, steckt ewig viel Zeit in die optimale Einrichtung und dann ist man von so einem dümmlichen Server abhängig, der offensichtlich halbherzig gewartet wird. Mir reichts jetzt. Kann ich den Server irgendwie umgehen, ohne ständig meinen eigenen PC als Serveralternative laufen zu lassen?

karlek
Moderator
Beiträge: 1549
Registriert: 2. November 2011 12:35
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Transporter
SqueezeBox Server läuft auf: Raspberry Pi 3 (Jessie) mit LMS 7.9
(O2 Joggler mit LMS 7.9)
(QNAP-212 (Turbo) mit LMS 7.9)

Re: Genug genervt von Mysqueezebox.com

Beitrag von karlek » 22. Januar 2020 14:40

Ein Raspy als Mikrocomputer auf dem der LMS läuft?

Hast Du denn generelle Ausfälle oder nur bei bestimmten Sendern/Providern? Ich habe momentan noch nichts von Ausfällen gelesen.

Jack1
Beiträge: 10
Registriert: 22. März 2015 12:55
SqueezeBox: UE Smart Radio

Re: Genug genervt von Mysqueezebox.com

Beitrag von Jack1 » 22. Januar 2020 14:51

Ich habe Ausfälle bei allen Sendern. Auch das Menü macht ständig den Fallback zur Variante, bei der keine Internetverbindung besteht und verbindet sich dann wieder. So ist das alles nicht nutzbar.

Ich habe vor ein paar Jahren schon mal ein Subnotebook als Server genutzt, das war aber auch zu nervig wegen der Verbindungsabbrüche durch Windows Updates etc.. Ich kenne mich nicht aus mit Raspy und habe eigentlich auch keine Zeit, da großartig rumzubasteln. Reicht das, wenn ich einfach sowas hier bestelle? Oder geht es sogar noch billiger? Brauche ich noch was?

JoeMod2015
Doktor Squeezebox
Beiträge: 164
Registriert: 6. Oktober 2015 17:12
SqueezeBox: Transporter
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: Windows 2008 R2 Server

Re: Genug genervt von Mysqueezebox.com

Beitrag von JoeMod2015 » 22. Januar 2020 15:30

Welche Squeezebox hast du denn genau im Einsatz? Es kann ja auch am Gerät liegen. Bei Classic und Boom gibt es öfter mal Probleme mit dem Wi-Fi board.

Jack1
Beiträge: 10
Registriert: 22. März 2015 12:55
SqueezeBox: UE Smart Radio

Re: Genug genervt von Mysqueezebox.com

Beitrag von Jack1 » 22. Januar 2020 16:28

UE Smart Radio

karlek
Moderator
Beiträge: 1549
Registriert: 2. November 2011 12:35
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Transporter
SqueezeBox Server läuft auf: Raspberry Pi 3 (Jessie) mit LMS 7.9
(O2 Joggler mit LMS 7.9)
(QNAP-212 (Turbo) mit LMS 7.9)

Re: Genug genervt von Mysqueezebox.com

Beitrag von karlek » 22. Januar 2020 16:40

Läuft es als UE Smart oder als Squeezebox Radio?
LAN oder WLAN?
Hast Du schon mal eine Netzwerkdiagnose am Radio gemacht?

Jack1
Beiträge: 10
Registriert: 22. März 2015 12:55
SqueezeBox: UE Smart Radio

Re: Genug genervt von Mysqueezebox.com

Beitrag von Jack1 » 22. Januar 2020 16:55

Läuft als Squeezebox mit WLAN. Netzwerkdiagnose hat nichts ergeben.

Ich habe jetzt aber mal den Router neu gestartet, obwohl das Internet an PC und Smartphone problemlos funktioniert hat. Momentan geht (deshalb?) auch die Squeezebox wieder.

Dennoch wäre es vielleicht nicht verkehrt, eine Alternative zu mysqueezebox.com zu haben. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass Logitech die Server irgendwann einfach abschaltet, weil es sich für sie nicht lohnt. Das einzige, was sie vermutlich davon abhält, ist die Angst vor einem Social Media Shitstorm, weil es noch so viele Nutzer gibt. Aber einen alternativen öffentlichen Server gibt es nicht, schließe ich aus euren Antworten. Bleibt also nur der Mini-PC. Gibt es vielleicht schon irgendwo eine Anleitung, die beschreibt, wie man den Raspberry LMS aufsetzt, was man alles braucht und was die Mindestanforderungen an die Hardware sind?

JoeMod2015
Doktor Squeezebox
Beiträge: 164
Registriert: 6. Oktober 2015 17:12
SqueezeBox: Transporter
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: Windows 2008 R2 Server

Re: Genug genervt von Mysqueezebox.com

Beitrag von JoeMod2015 » 23. Januar 2020 16:23

Klar, 2. Treffer bei Google (Suchbegriff: Raspberry LMS)

https://www.hagensieker.com/wordpress/2018/06/12/302/

Saubere Schritt-für-Schritt-Anleitung. Sollte spontan funktionieren. Wobei man sich vom Raspberry keine Lichtgeschwindigkeit versprechen sollte. Das bedient sich dann alles relativ zäh, vor allem der Zugriff auf Datenträger. Möglicherweise gibt es auch da wegen der Performance Unterbrechungen. Ich hatte so ein Projekt mal auf einem Raspberry 1 gestartet und der ist regelmäßig wg. Überlast abgestürzt. Aber die neueren Modelle haben mehr drauf und könnten das wahrscheinlich locker.

Jack1
Beiträge: 10
Registriert: 22. März 2015 12:55
SqueezeBox: UE Smart Radio

Re: Genug genervt von Mysqueezebox.com

Beitrag von Jack1 » 24. Januar 2020 19:13

JoeMod2015 hat geschrieben:
23. Januar 2020 16:23
Klar, 2. Treffer bei Google (Suchbegriff: Raspberry LMS)

https://www.hagensieker.com/wordpress/2018/06/12/302/

Saubere Schritt-für-Schritt-Anleitung. Sollte spontan funktionieren. Wobei man sich vom Raspberry keine Lichtgeschwindigkeit versprechen sollte. Das bedient sich dann alles relativ zäh, vor allem der Zugriff auf Datenträger. Möglicherweise gibt es auch da wegen der Performance Unterbrechungen. Ich hatte so ein Projekt mal auf einem Raspberry 1 gestartet und der ist regelmäßig wg. Überlast abgestürzt. Aber die neueren Modelle haben mehr drauf und könnten das wahrscheinlich locker.
Danke dir.

Wie ist denn die Performance beim Senderaufruf im Vergleich zu Mysqueezebox.com, also ohne eigenen Server? Ist das ein Unterschied feststellbar? Ich kann mich zumindest nicht an Unterschiede erinnern im Vergleich zu meinem Subnotebook damals. Aber ich habe auch nicht drauf geachtet. Das hatte einen Intel Bay Trail-T Quad Core Z3735 1.33 GHz Prozessor und 2GB RAM. Die Prozessor Performance müsste also ungefähr vergleichbar sein mit einem Raspberry Pi 3B+, nur dass letzterer nur 1GB RAM hat. Ich weiß nicht, inwiefern das Einfluss hat auf LMS. Das Herumklicken im Menü dürfte ja nicht viel RAM beanspruchen. Wird der Radio-Stream vielleicht ins RAM gebuffert? Falls ja, wäre Raspberry 4 mit 2GB oder 4GB RAM ja wahrscheinlich die bessere Wahl. Könnt ihr das einschätzen?