Squeezebox als Airplay Lautsprecher nutzen: ist Fremdsoftware nötig? Wenn ja welche?

frank445
Beiträge: 9
Registriert: 30. August 2011 20:06
SqueezeBox: Radio

Squeezebox als Airplay Lautsprecher nutzen: ist Fremdsoftware nötig? Wenn ja welche?

Beitrag von frank445 » 26. April 2018 18:52

Hallo,
zunächst mal ganz kurz worum es mir geht:
Ich würde meine Squeezebox (Squeezebox Radio) gerne als Airplay Empfangsgerät/Lautsprecher nutzen und zwar zusätzlich zu ihrer bisherigen Funktion mich morgens als Radio zu wecken.

Jetzt etwas genauer zu den Umständen:
Ich habe die Squeezebox damals gekauft bevor es die Umstellung auf UE SmartRadio gab. Dann kam die Umstellung und ich habe das Firmware- bzw. Softwareupdate zum UE SmartRadio gemacht. Ich habe kürzlich erfahren, dass man die SB jetzt mit einem weiteren Softwareupdate wieder in eine Squeezebox umwandeln kann. Damit ergibt sich schon meine erste Frage:

1. Sollte ich das machen?

Dazu sollte man wissen, dass ich eigentlich bisher nur eine einzige Funktion der SB nutze, nämlich morgens zur Weckzeit einen Internetradiostream (DLF) abzuspielen. Wenn mein Handy das könnte, bräuchte ich die SB eigentlich garnicht, jedenfalls bisher.

Jetzt möchte ich aber wie schon gesagt von meinem iPhone auch auf die SB Streamen (hab ihm Wohnzimmer einen echten Airplay-Lautsprecher und das funktioniert super, für das Schlafzimmer würde ich mir nur ungern ein neues Gerät kaufen, wenn die SB das auch leisten könnte). Dazu bin ich bereit sogar irgendeine Fremdsoftware auf dem Gerät zu installieren, sofern die Grundfunktion (Wecker mit DLF-Stream) weiterhin funktioniert. Zusätzliche Features wären sicher auch gut.

Zu meinem technischen Background:
- Ich betreibe in meinem lokalen Heimnetzwerk (in dem auch die SB hängt) einen NAS-Server (auf der Basis von FreeNAS) der ist 24/7 online (lokal) und könnte auch irgendwelche zusätzlichen Funktionen übernehmen.
- ich betreibe außerdem einen vollwertigen Rootserver (steht nicht bei mir zu hause) auf dem ich diverse Programme laufen habe, die ich immer zur Verfügung haben möchte, wie z.b.: einen Nextcloud-Server, einen Teamspeak-Server, einen Mail-Server, einen Webserver etc.
alle diese Server wurden von mir handisch installiert und werden auch produktiv betrieben, d.h. ich kenne mich ein bisschen aus. Viel wichtiger ist aber die Tatsache, dass ich auf diesem Server ein äquivalent zum bisherigen Konfigurationsdienst meiner SB installieren könnte. Bisher konfiguriere ich die SB ja über uesmartradio.com und mir ist auch wichtig, dass ich die SB weiterhin von überall Konfigurieren kann.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:
2. Wie gehe ich vor, wenn ich das oben genannte erreichen will? D.h. SB als Radiowecker und als Airplay-Lautsprecher betreiben.
3. Mir würde für den Anfang auch erstmal eine grobe Beschreibung reichen, also in dem Sinne:
- ja du musst die SB "Jailbreaken" (falls der Begriff korrekt ist) und zwar mit Software XY
- dann brauchst du einen Recher auf dem ein SB-Server läuft
- etc. und so weiter, ihr wisst bestimmt was ich meine. Ich habe leider nur noch gar keine Ahnung von dem Thema und wäre über ein paar Tips echt dankbar.

Benutzeravatar
std
Moderator
Beiträge: 1964
Registriert: 23. Januar 2010 13:54
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: RaspberryPi 3 mit Max2Play Image

Re: Squeezebox als Airplay Lautsprecher nutzen: ist Fremdsoftware nötig? Wenn ja welche?

Beitrag von std » 26. April 2018 22:27

Hi

du musst den SqueezeboxServer installieren, wobei ich nicht weiß ob dein NAS dafür geeignet ist.Aber da du mir ein "Bastler" zu sein scheinst hast du ja vielleicht noch nen RaspberryPi rumfliegen, der eignet sich sogar besser als die meisten NAS
Da aktiviersdt du dann das Plugin "Shairtunes 2" und kannst von deinem iDevice aus jedes mit dem Server verbundenen Gerät auswählen. Egal ob AVR per DLNA, etc oder die Squeezebox. Undmit dem Plugin "Aurplay Bridge" kannst du auch deinen Airplay-Lautsprecher vom SqueezeboxServer aus versorgen.
Für deine bisherige Anwendung ist ein extra Server natürlich etwas oersized, abr anders gehts nicht. Hast du keine eigene Musiksammlung für die sich ein Server auch lohnen würde?
Mit freundlichen Grüßen Stefan

frank445
Beiträge: 9
Registriert: 30. August 2011 20:06
SqueezeBox: Radio

Re: Squeezebox als Airplay Lautsprecher nutzen: ist Fremdsoftware nötig? Wenn ja welche?

Beitrag von frank445 » 27. April 2018 09:38

Danke für die Antwort, ich habe tatsächlich noch ein RaspberryPi der ersten Generation hier rumliegen, hätte auch prinzipiell kein Problem mir da noch einen kleinen Extra-Server hinzustellen. Ich schaue aber mal ob ich das vielleicht auf dem gleichen Rechner machen kann, auf dem der FreeNAS Server läuft, die Hardware ist sowieso viel zu oversized für das NAS allein.

edit: noch eine Frage zum SB-Server: wenn ich den tatsächlich auf der RaspPi installieren möchte, kann ich dafür ein fertiges Image nehmen (also gibt es da sowas) mit dem ich den Server dann anstelle von Raspbian installiere (ich denke da gerade auch an Max2Play) oder wird der einfach "On Top" installiert?

Benutzeravatar
std
Moderator
Beiträge: 1964
Registriert: 23. Januar 2010 13:54
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: RaspberryPi 3 mit Max2Play Image

Re: Squeezebox als Airplay Lautsprecher nutzen: ist Fremdsoftware nötig? Wenn ja welche?

Beitrag von std » 27. April 2018 13:27

Max2Play ist gut und sollte in der Free Version alles mitbringen was du brauchst
Mit freundlichen Grüßen Stefan

frank445
Beiträge: 9
Registriert: 30. August 2011 20:06
SqueezeBox: Radio

Re: Squeezebox als Airplay Lautsprecher nutzen: ist Fremdsoftware nötig? Wenn ja welche?

Beitrag von frank445 » 30. April 2018 16:36

So richtig klappt es leider nicht wie gewünscht, auf dem RasPi läuft jetzt tatsächlich max2play, über dessen Webinterface habe ich dann den Squeezebox-Server installiert und konnte darüber dann sogar die Weckfunktion des SB-Radios nutzen und sogar Audio abspielen, allerdings nur vom Server... Airplay ging nicht. Was vermutlich daran liegt/lag, dass ich das Shairplay2 Plugin auf dem SB-Server nicht installiert hatte. Ich habe es dann nämlich sogar in der liste gefunden (version 0.95) und habe es versucht zu installieren. Das klappte aber leider nicht, sprich: ich bekam nur die Meldung, dass das Plugin nicht geladen werden konnte.
In meinem Leichtsinn habe ich dann einen Bugfix installiert, der direkt im Max2Play Webinterface angeboten wird und der irgendwelche Probleme mit dem Shairplay2 Plugin beheben soll. Leider war der SB-Server danach garnicht mehr erreichbar. Also der Max2Play-"Server" läuft noch, ich kann auf das RasPi auch per SSH-drauf und kann dann sehen, dass der SB-Server läuft... er ist nur leider nicht mehr erreichbar.

Benutzeravatar
std
Moderator
Beiträge: 1964
Registriert: 23. Januar 2010 13:54
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: RaspberryPi 3 mit Max2Play Image

Re: Squeezebox als Airplay Lautsprecher nutzen: ist Fremdsoftware nötig? Wenn ja welche?

Beitrag von std » 30. April 2018 16:49

mhh, sorry da kann ich nicht weiterhelfen

ich habe bewußt die Server-Plugins benutzt, da die M2P-Varianten bei mir in den älteren Versionen nicht funktionierten. Das aktuelle Image habe ich noch nicht ausprobiert
Mit freundlichen Grüßen Stefan