Übersicht: Squeezebox fähige NAS Systeme + Installation

Benutzeravatar
steve0564
Moderator
Beiträge: 1566
Registriert: 17. Februar 2010 20:49
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox Server läuft auf: Raspi
Wohnort: Oberland

Re: Übersicht: Squeezebox fähige NAS Systeme + Installation

Beitrag von steve0564 »

std hat geschrieben: Und Nachts und wenn ich nicht Zuhause bin trenne ich noch das Netzteil per Master-Slave Leiste vom Strom
Warum?
Sicherheit? Stromsparen?
Ersteres ja, zweiteres macht bei einem Läppi nicht wirklich Sinn!
Vor allem frage ich mich, inwieweit dann noch der Standby klappt, wenn die Akkus dann leer werden. Und der WakeUp klappt danach dann bei mir auch nicht mehr.
LG
Steve
_____________________
Kein Support per Email oder PN!
Fragen gehören ins Forum!
Benutzeravatar
std
Moderator
Beiträge: 1971
Registriert: 23. Januar 2010 13:54
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: RaspberryPi 3 mit Max2Play Image

Re: Übersicht: Squeezebox fähige NAS Systeme + Installation

Beitrag von std »

Hi

nur damit das Netzteil nicht unnötig Strom in Wärme umwandelt. Der Lappie selber braucht doch im Standby (so gut wie) nix
Da wird der Akku nicht leer
Mit freundlichen Grüßen Stefan
SAM
Beiträge: 11
Registriert: 30. Oktober 2011 07:16
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox Server läuft auf: noch auf meinem netbook

Re: Übersicht: Squeezebox fähige NAS Systeme + Installation

Beitrag von SAM »

Hi, gibt es auch ne alternative zu den regulären NAS Systemen.

Bräuchte nur nen System wo der SBS drauf läuft (dauerbetrieb) weil musik usw ja alles schon im netzwerk ist (über dune-Mediaplayer)

Momentan läuft der SBS auf dem Netbook, aber der soll halt nicht immer on sein?

Jemand ne Idee??
Benutzeravatar
std
Moderator
Beiträge: 1971
Registriert: 23. Januar 2010 13:54
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: RaspberryPi 3 mit Max2Play Image

Re: Übersicht: Squeezebox fähige NAS Systeme + Installation

Beitrag von std »

Hi

warum Geld für ein extra NAS ausgeben? Das Netbook dürfte im betrieb kaum mehr Strom verbrauchen als ein NAS und kann komfortabel in den Ruhezustand versetzt, und bei Bedarf von der Squeezebox wieder geweckt werden
Beides Dinge die bei vielen NAS wohl Probleme machen
Mit freundlichen Grüßen Stefan
Lactobacillus
Beiträge: 10
Registriert: 24. Januar 2012 14:47

Re: Übersicht: Squeezebox fähige NAS Systeme + Installation

Beitrag von Lactobacillus »

Hallo,

kann man zum Synology DS 212j schon irgendwelche positive oder negative argumente sagen?
für meine zwecke reicht das nas allerdings will ich in zukunft squeezeboxen anschaffen und obs dann noch taugt?

habe allerdings nicht vor wlan zu nutzen sondern überwiegend lankabel!
Gony
Beiträge: 4
Registriert: 27. Januar 2012 18:39
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox Server läuft auf: Interner Server

Re: Übersicht: Squeezebox fähige NAS Systeme + Installation

Beitrag von Gony »

Hallo zusammen,
habe vor mir ein NAS anzuschaffen, da ich vom internen Server der Touch tierisch genervt bin !!!
Wollte nur mal in die Runde fragen ob das QNAP Systems TS-210 Turbo NAS laufen würde ?!?

Greetz
Gony
sakudo
Beiträge: 1
Registriert: 1. März 2012 15:17
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox Server läuft auf: Qnap TS210

Re: Übersicht: Squeezebox fähige NAS Systeme + Installation

Beitrag von sakudo »

Ja, läuft gut bei mir. Zwar habe ich manchmal den Eindruck, dass die TS 210 ein bisschen schwach ist, was Reaktion in der Menue-Führung betrifft. Aber im Großen und Ganzen bin ich zufrieden. Bei mir angeschlossen: Duet + Radio.
Mit dem Squeeze Commander auf Android läuft's jetzt grad noch ein wenig flüssiger als mit dem Controller vom Duet.
Mittlerweile liegt ja der Squeezebox Server als kompaktes qpkg vor. Aktuelle Installation immer hier holen und auf Kompatibilität zur Firmware achten:
http://forum.qnap.com/viewforum.php?f=123

Der Installation innerhalb der Qnap-Admin-Oberfläche würde ich nicht trauen.
cartmans
Beiträge: 1
Registriert: 20. März 2012 13:28

Re: Übersicht: Squeezebox fähige NAS Systeme + Installation

Beitrag von cartmans »

Hallo,

ich möchte einen Squeezebox-Server mit einer bereits vorhandenen externen USB/SATA-Festplatte betreiben. Dazu habe ich die Qnap TS-112 NAS gefunden, die recht günstig ist und laut QNAP-Webseite kompatibel sein soll.

Nun frage ich mich, ob das so auch funktioniert, die Qnap TS-112 als NAS-Server nur mit einer externen Festplatte. Und kann man davon ausgehen, dass die Übertragungsrate fürs Netwerk-Streamen über USB ok ist (5 MB/s würden mir schon reichen).

Falls jemand einen Rat weiss, wäre ich sehr dankbar.
Benutzeravatar
rollo touch
Beiträge: 159
Registriert: 7. November 2011 08:50
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox Server läuft auf: Synology NAS, DS111, zufriedenstellend schnell und stabil
Wohnort: Bottrop

Re: Übersicht: Squeezebox fähige NAS Systeme + Installation

Beitrag von rollo touch »

@lactobacillus

zu Deiner Frage vom 7. Februar:

die Synology mit dem j am Ende haben nur 128 kb Speicher und sind damit sehr
langsam im Betrieb des LMS

Die DS211 hat 248 kb Speicher und läuft viel flotter.

Ich habe eine DS111 und bin sehr zufrieden.
Ich schalte alle Geräte nachts und wenn ich aus dem Haus bin ab, keine Probleme
Gruss Rolf

*****Das Problem liegt meist zwischen den Ohren****
Hulligully
Beiträge: 38
Registriert: 13. März 2011 10:29
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox Server läuft auf: PC Acer Revo

Re: Übersicht: Squeezebox fähige NAS Systeme + Installation

Beitrag von Hulligully »

Ich habe mir jetzt auch mal so ein Teil angeschafft (D-Link DNS-325). Dafür gibts einen Squeezeserver, allerdings nur einen alten (7.5.4). Läuft wirklich gut damit, bis auf die Tatsachen, dass mir ein Plugin fehlt (MusicInfoSCR) und natürlich, dass jedesmal beim Wechsel zum "MySqueezebox.com-Server" bzw. umgekehrt die Firmaware automatisch langwierig Up- bzw. downgegradet wird. Weis jemand Rat?

Angeschafft hab ich das Teil, weil der Server in der Touch praktisch unbrauchbar ist, wenn man ein bisschen mehr Musik auf ner Platte hat, das Teil preiswert ist und ich 2 fette Festplatten rumliegen hatte. Ausserdem wollte ich Eines für Alle, ich möchte mit meinem Festplattenreceiver darauf zugreifen und gespeicherte Filme mit Endungen aller Art sehen können, genauso soll mein BluRay-Player ISO`s von den eingebauten Platten spielen. Größtenteils klappt das auch schon, aber ein paar Probs müssen noch gelöst werden. So kriege ich es z. B. zur Zeit nicht hin mit meinem FP-Receiver auf das Teil zuzugreifen, obwohl das bei Windowsrechnern problemlos funktioniert.