Das Aus für die Squeezboxen: Produktlinie UE angekündigt!

Für Neuigkeiten und Ankündigungen zum Thema SqueezeBoxen oder Forum - keine Supportthreads
tuxcad
Beiträge: 4
Registriert: 2. Januar 2012 11:10
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox Server läuft auf: Linux 64bit (ubuntu)

Re: Das Aus für die Squeezboxen: Produktlinie UE angekündigt

Beitrag von tuxcad » 13. Oktober 2012 22:12

blackyms hat geschrieben:
Bei derart schlechten Marketing und Produktplatzierung wundert es mich nicht wenn die Produkte nicht als HiFi wargenommen werden.

Für mich ist das ernstes Hifi :roll:
Volle Zustimmung! :!: Auch ich bin nur durch Zufall und den Tipp eines Bekannten auf die SBT aufmerksam geworden, und war von der Qualität "der kleinen" völlig überrascht! Übrigens auch davon, dass es eine Software (Server) für Linux gab!

Das diese wirklich hervorragende Gerätereihe nun aufgrund des Missmanagments (anders kann man es nicht ausdrücken) eingestampft wurde, ist erbärmlich! Vor der Squeezebox hatte ich nicht viel von Logitech (Konsumschrott) gehalten, dass hatte isch mit der SBT geändert, nun wird Logitech wieder ein NoGo Unternehmen werden. Eigentlich wollte ich noch ein -zwei SBT's kaufen um weitere Räume im Haus zu versorgen. Nun bin ich am überlegen doch eher auf Teufel's Raumfeld-System auszuweichen.

Schade!

nick_riviera
Beiträge: 9
Registriert: 15. Mai 2012 16:01
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox Server läuft auf: Windows 7 PC mit Wake On LAN

Re: vielleicht interessiert es jemanden ...

Beitrag von nick_riviera » 25. Oktober 2012 12:38

... ich habe mal in einem anderen HiFi-Forum einen Nachruf auf die Squeezebox geschrieben:

http://www.braun-hifi-forum.de/viewtopic.php?t=5954

Im Braun Forum deshalb, weil es mit Braun Hifi damals ganz ähnlich lief. Die Firma Braun war in den sechziger Jahren das einzige Unternehmen, was es schaffte mit den internationalen Gurus der frühen HiFi-Ära auf Augenhöhe zu kommen. Das ging so weit, dass es von Braun die berühmten Quad Elektrostaten in einem von Dieter Rams gestylten Gehäuse zu kaufen gab - noch heute werden die LE1 angeboten, allerdings direkt von Quad.

Parallel hatte Braun noch die Haus- und Kleingerätesparte, die bis zum Verkauf des Unternehmens an Gilette aber auch das eher edle Segment bestückte.

Der Verkauf von Braun an Gilette ist ein ähnlicher Prozess wie der Verkauf von Slimdevices an Logitech. Feine individuelle Sachen unter der Regie eines Massen- Billig- Herstellers, das funktioniert eigentlich nie. Bei Braun war es so, dass die Haushaltskleingeräte ab den siebzigern auf Kaufhausniveau abrutschten, und sich die HiFi-Sparte immer mehr zum Fremdkörper entwickelte. Braun HiFi war nicht mehr zuzuordnen - auf der einen Seite versuchten sie, den von Grundig und Co. dominierten Massenmarkt zu erreichen, dafür waren sie zu teuer und zu avantgardistisch. Für das High End Lager hingegen waren sie zu sehr Großserie. Zum Dilemma wurde dies mit dem Wechsel von der Regie- zur Atelier-Serie in den achtziger Jahren. Braun HiFi verkam langsam zur leeren Hülle, und mit der Final Edition, einem gigantischen Werbefeldzug, wurde Braun HiFi Anfang der neunziger zu Grabe getragen. Die kleine ostwestfälische Firma T&A griff das Braun Konzept auf, und machte das, was eigentlich schon Braun hätte machen müssen - noch teurer noch exklusiver, aber ohne Kompromisse. T&A Geräte gibt es bis heute.

Noch unter Slimdevices gab es ja mit dem Transporter eine ähnliche Entwicklung für das Squeezebox Netzwerk. Fein, teuer, aber ohne Abstriche von der High-End-Szene anerkannt. Der Transporter war meines Wissens das erste Gerät, das unter Logitech Regie zu Grabe getragen wurde.

Dass sich die Welt weiterdreht, daran kann und will man ja gar nichts ändern. Die UE-Produkte greifen die neuen Entwicklungen bei den Content Anbietern auf, und vereinfachen den Umgang mit den Geräten. Was aber absolut unverständlich und ärgerlich ist, ist, wieso die neuen Geräte sich nicht mit dem alten System vertragen, oder umgekehrt. Weiterhin ärgerlich ist, ist, dass es keine echten HiFi-Geräte mehr gibt. Es gibt nur noch das Smart Radio und die WLAN-Speaker.

Vielleicht ist ja der Open Source Ansatz des Squeezebox Systems die Versicherung für die Zukunft. Vielleicht gibt es ja wirklich mal einen Fremdanbieter, der das Potential der Squeezebox erkennt und umsetzt. Logitech versichert ja immerhin, dass der Squeezebox Server und das Portal mysqueezebox.com weiterbetrieben werden.

Gruß Frank

prof.dr.m
Beiträge: 218
Registriert: 18. März 2011 14:09
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox Server läuft auf: DS-109+
+Verbatim Pocket Drive 1,8" 250GB an SBT

Re: Das Aus für die Squeezboxen: Produktlinie UE angekündigt

Beitrag von prof.dr.m » 25. Oktober 2012 15:28

Hm, ohja an Braun erinnere ich mich noch, da habe ich mich 1986 für eine Braun Hifi interessiert, war mir aber dann doch als Azubi etwas zu teuer und so habe ich mir "nur" die Grundig 7500 Serie gegönnt :-) Aber Optisch und klanglich und von den Tests war die Braun, soweit ich mich erinnere, ganz vorne mit dabei ...

nick_riviera
Beiträge: 9
Registriert: 15. Mai 2012 16:01
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox Server läuft auf: Windows 7 PC mit Wake On LAN

Re: optisch ja ...

Beitrag von nick_riviera » 25. Oktober 2012 15:39

... klanglich waren sie ok, aber nicht in ihrer Preisklasse. Ich denke, mit Deiner Grundig 7500 Serie hast Du für den Bruchteil der Braun-Preise eine deutlich bessere Anlage zuhause gehabt, selbst in Bezug auf die Verarbeitungsqualität.

Gruß Frank

prof.dr.m
Beiträge: 218
Registriert: 18. März 2011 14:09
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox Server läuft auf: DS-109+
+Verbatim Pocket Drive 1,8" 250GB an SBT

Re: Das Aus für die Squeezboxen: Produktlinie UE angekündigt

Beitrag von prof.dr.m » 26. Oktober 2012 06:43

Hallo
Hm, ich habe jetzt mal nachgeschaut, die Serie hieß Braun Atelier und sah super aus. Für Kanada und USA hieß die Serie wohl ADS und es gab eine Sonderedition in rot von 16 Stück. Also ich habe gerade mal bei ebay geschaut
Eine Anlage aus R4 (Receiver), C4 (Cassette) und CD2/3 kostet heute immer noch 1100€. Wenn man dazu jetzt noch nen Plattenspieler P4 für ca. 350€ dazukauft, kostet die Anlage heute immer noch knapp 1500€ - ein stolzer Preis für so eine alte Anlage. Von der Grundig 7500 Serie gibts nicht ganz so viel gebrauchte und die scheinen auch wesentlich günstiger zu sein. Aber die Grundig hatte ich auch ca. 15 Jahre und war stets damit zufrieden, war nie etwas kaputt. Ich glaube 2 Teile habe ich noch auf der Bühne, die restlichen habe ich als Einzelteile an Bekannte verschenkt denen es nicht so gut ging.

buschinski
Beiträge: 62
Registriert: 24. November 2011 18:37
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox Server läuft auf: Thinkpad T60 - und noch ein Squeezebox-Controller

Re: Das Aus für die Squeezboxen: Produktlinie UE angekündigt

Beitrag von buschinski » 5. November 2012 14:08

Ich könnte mir gut vorstellen, daß die UE-Linie komplett floppt. Ich sehe mir gerade die Rezensionen bei Amazon an.

Wo manche Kunden damals bei der SB evt. verwirrt waren ob der vielen Funktionen, verstehen sie jetzt nicht den Unterschied zwischen SB und UE. Zumal die Hardware praktisch identisch aussieht. Es wird wohl nicht lange dauern, und die Kunden reklamieren, weil ihr teueres UE-Gerät keine SB-Funktionen hat. Wie soll ein Kunde auch verstehen, daß abgespeckte Hardware deutlich teuerer verkauft wird als bessere Hardware mit mehr Funktionalität. Damit wäre das Chaos perfekt.

Vielleicht sollten alle SB-Fans nach Kräften zum Floppen der neuen Serie beitragen - das wäre eine Sprache, die Logitech sofort versteht.

Benutzeravatar
Quadronado
Beiträge: 827
Registriert: 27. März 2011 08:33
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox Server läuft auf: Raspberry Pi - Server-Version 7.9.1

Re: Das Aus für die Squeezboxen: Produktlinie UE angekündigt

Beitrag von Quadronado » 5. November 2012 15:48

buschinski hat geschrieben:Wie soll ein Kunde auch verstehen, daß abgespeckte Hardware deutlich teuerer verkauft wird als bessere Hardware mit mehr Funktionalität.
Ist das so? Ich dachte, dass die Hardware die selbe geblieben ist und sich nur die Firmware verändert hat. Und beim UE-Radio ist zusätzlich noch ein Akku dabei, was einen Aufpreis zumindest teilweise rechtfertigt.
Ansonsten hast du natürlich recht. Ich zumindest werde kein UE-Gerät kaufen. Ob das Hilft, Logitech zum Umlenken zu bewegen, ist allerdings fragwürdig. Ich verwende diese nicht-kaufen-Strategie zum Beispiel auch bei vielen anderen Firmen - interessiert hat es noch keine Firma.
Einige Spotify Playlisten: Joni Mitchell covered - Joni Cash originals

buschinski
Beiträge: 62
Registriert: 24. November 2011 18:37
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox Server läuft auf: Thinkpad T60 - und noch ein Squeezebox-Controller

Re: Das Aus für die Squeezboxen: Produktlinie UE angekündigt

Beitrag von buschinski » 5. November 2012 17:30

Quadronado hat geschrieben: Ist das so? Ich dachte, dass die Hardware die selbe geblieben ist und sich nur die Firmware verändert hat. Und beim UE-Radio ist zusätzlich noch ein Akku dabei, was einen Aufpreis zumindest teilweise rechtfertigt.

Öhm - warum sollte dann ein UE-Interessent ein UE-Radio kaufen? Dann kauft er doch besser ein SB-Radio und macht den kostenlosen Firmware-"Upgrade"? :shock:

und Akku: Naja. 20 Euro neu. Wenn man ihn denn braucht.

Benutzeravatar
Quadronado
Beiträge: 827
Registriert: 27. März 2011 08:33
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox Server läuft auf: Raspberry Pi - Server-Version 7.9.1

Re: Das Aus für die Squeezboxen: Produktlinie UE angekündigt

Beitrag von Quadronado » 5. November 2012 17:50

buschinski hat geschrieben:
Quadronado hat geschrieben: Ist das so? Ich dachte, dass die Hardware die selbe geblieben ist und sich nur die Firmware verändert hat. Und beim UE-Radio ist zusätzlich noch ein Akku dabei, was einen Aufpreis zumindest teilweise rechtfertigt.
Öhm - warum sollte dann ein UE-Interessent ein UE-Radio kaufen? Dann kauft er doch besser ein SB-Radio und macht den kostenlosen Firmware-"Upgrade"? :shock:
Wenn du einen UE-Interessenten kennst, solltest du ihm das raten.
buschinski hat geschrieben: und Akku: Naja. 20 Euro neu. Wenn man ihn denn braucht.
Da könntest du mir als Akku-Interessenten gerne verraten, wo ich den für 20 Euro bekomme. Ich finde den nur für knapp 37 Euro. http://geizhals.de/819543
Einige Spotify Playlisten: Joni Mitchell covered - Joni Cash originals

buschinski
Beiträge: 62
Registriert: 24. November 2011 18:37
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox Server läuft auf: Thinkpad T60 - und noch ein Squeezebox-Controller

Re: Das Aus für die Squeezboxen: Produktlinie UE angekündigt

Beitrag von buschinski » 5. November 2012 17:59

Quadronado hat geschrieben: Da könntest du mir als Akku-Interessenten gerne verraten, wo ich den für 20 Euro bekomme. Ich finde den nur für knapp 37 Euro. http://geizhals.de/819543
Ich hab den weissen von Digibuddy

http://www.ebay.de/sch/?_nkw=squeezebox ... 7256315696

Läuft bei mir 10 Stunden :mrgreen: